1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Bertha-von-Suttner-Platz Bonn: Linien 62 und 66 nach Unfall gestört

Linien 62 und 66 in Bonn betroffen : Zwei Verletzte bei Unfall am Bertha-von-Suttner-Platz

Ein Verkehrsunfall hat am Mittwochvormittag die vielbefahrene Kreuzung B56/B9 am Bertha-von-Suttner-Platz in Bonn blockiert. Auch die Stadtbahnen 62 und 66 waren betroffen. Es kam zu erheblichen Verzögerungen.

Gegen 10.15 Uhr am Mittwochvormittag hat sich ein folgenreicher Verkehrsunfall am Bertha-von-Suttner-Platz in Bonn ereignet. Laut Polizeiangaben bog eine 34-jährige Frau von der Straße Sandkaule kommend verbotswidrig nach links in Richtung Kennedybrücke ab, wodurch es zu einem Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden Fahrzeug eines 43-Jährigen kam.

Die Fahrzeuge kamen im Kreuzungsbereich Berliner Freiheit/Belderberg zum Stehen und blockierten dort die Straßenbahnschienen. In der Folge pendelte die Stadtbahn 62 zwischen Dottendorf und Thomas-Mann-Straße, die Fahrten der Linie 66 aus Richtung Siegburg endeten in Beuel am Adenauerplatz, die Fahrten aus Richtung Bad Honnef am Bertha-von-Suttner-Platz. Die Fahrgäste waren angehalten, auf die planmäßigen Buslinien auszuweichen, um die Kennedybrücke zu überqueren.

Rückstau auf der B9 bis zum Hofgarten

Gegen 11.23 Uhr wurde die Streckentrennung wieder aufgehoben, teilten die Stadtwerke Bonn via Twitter mit. Auch danach war noch mit Verspätungen und Unregelmäßigkeiten im Straßenbahnverkehr zu rechnen. Der Verkehr auf der B56 staute sich zeitweise bis zum Alten Friedhof zurück, auf der B9 reichte der Rückstau bis zum Hofgarten.

Beide Personen wurden leicht verletzt und mit Nackenschmerzen in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden beträgt laut Polizei 13.000 Euro.