1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Weitere Personen getestet: Besuchsverbot in Bonner Seniorenheim

Weitere Personen getestet : Besuchsverbot in Bonner Seniorenheim

In einem Bonner Seniorenheim traten vier Coronavirus-Fälle auf. Seit Donnerstag gibt es dort ein Besuchsverbot. Weitere Personen wurden getestet.

66 Bewohner und 52 Beschäftigte sind in der Senioren-Einrichtung abgestrichen worden, in der Ende vergangener Woche vier Coronavirus-Fälle aufgetreten sind. „Es gibt derzeit keine weiteren Fälle“, teilt Bonns Vizesprecher Marc Hoffmann mit. Neben einem Bewohner und drei Mitarbeitern sind bislang keine weiteren Menschen infiziert.

Diese drei und neun weitere Beschäftigte sind in Quarantäne, darüber hinaus alle Bewohner, „da Kontakte zum betroffenen Bewohner nicht ausgeschlossen werden können“, so die Stadt. Deshalb ist bereits am vergangenen Donnerstag ein Besuchsverbot ausgesprochen worden. Seit dem Wochenende befinden sich drei Bewohner mit fieberhaften Symptomen in einem Krankenhaus – sind aber negativ getestet. Um welches Haus es sich handelt, sagt die Stadt Bonn auf Wunsch des Heimbetreibers nicht.

Bereits in der Vergangenheit hatte die Stadt allen Seniorenheimen Tests angeboten. Bis Mitte Juni sind circa 5000 Abstriche in 37 Senioren-Einrichtungen durchgeführt worden. Alle Heime haben sich beteiligt. Kontinuierliche Abstriche werden derzeit nicht in den Pflegeeinrichtungen vorgenommen. Bei Verdachtsfällen werden großzügige Testungen der Bewohner sowie der Beschäftigten vorgenommen, heißt es aus dem Stadthaus.