1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Anrufe bei Seniorin: Betrüger ergaunern Tausende Euro von Bonner Seniorin

Anrufe bei Seniorin : Betrüger ergaunern Tausende Euro von Bonner Seniorin

Telefonbetrüger haben bei einer Bonner Seniorin zweimal zugeschlagen. Sie erbeuteten mit ihren Lügengeschichten mehrere Tausend Euro.

Die Welle von Anrufern, die am Telefon betrügen, reißt nicht ab. Am Wochenende schädigten sie eine Frau aus Bonn um mehrere Zehntausend Euro: Bereits am Freitagmittag meldete sich eine falsche Polizistin erstmals auf dem Festanschluss der Dame. Sie gab sich als Susanne Braun vom Polizeipräsidium Bonn zu erkennen. Wortreich erklärte die Betrügerin die Hintergründe einer Festnahme von Einbrechern. Bei der Beweissicherung seien persönliche Daten der Seniorin aufgetaucht – nun wolle man das Vermögen der Frau schützen.

Die Anruferin verlangte, dass die Frau Geld bei der Bank abhebt, um es auf seine Echtheit zu prüfen. Die Geschädigte packte schließlich die hohe Summe in eine Tasche und gab sie -- wie abgesprochen -- durch ein Fenster an einen falschen Zivilpolizisten weiter. Laut Polizei ist der Schwarzhaarige schlank, zwischen 20 und 30 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß. Er trug ein helles Adidas-Hemd, eine dunkle Hose und Turnschuhe.

Die Betrüger blieben mit der Geschädigten in Kontakt. Sie erzählten dem Opfern, das es sich um Falschgeld gehandelt habe. So gab die Seniorin noch einmal mehrere Tausend Euro heraus. Der Abholer war etwa so alt und groß wie sein Komplize, trug blaue Jeans, ein rotes Oberteil, eine blaue Schirmmütze und Turnschuhe.

Die Polizei bittet um Hinweise unter ☎ 02 28/15-0. Hier gibt es zudem Präventionstipps.