1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Polizei fahndet nach Tätern: Bewaffneter Überfall auf Imbissbude in Bonn-Mehlem

Polizei fahndet nach Tätern : Bewaffneter Überfall auf Imbissbude in Bonn-Mehlem

In Bonn-Mehlem wurde am Dienstagabend eine Imbissbude überfallen. Die Täter bedrohten den Mitarbeiter mit einer Waffe und flüchteten mit mehreren hundert Euro. Die Polizei bittet um Hinweise.

Mit einer Schusswaffe bedrohten sie den Verkäufer, anschließend flüchteten sie mit mehreren hundert Euro. Die Bonner Polizei fahndet nach einem Überfall auf eine Imbissbude in Bonn-Mehlem nach zwei Verdächtigen.

Wie die Beamten mitteilten, kamen am Dienstagabend gegen 22.30 Uhr zwei maskierte Männer in die Imbissbude an der Mainzer Straße. Einer der beiden bedrohte den Mitarbeiter des Ladens mit einer Schusswaffe, der andere forderte Bargeld. Der Mitarbeiter händigte den beiden Männern schließlich mehrere hundert Euro aus. Die beiden Räuber steckten das Geld in einen Rucksack, flüchteten aus dem Geschäft und liefen entlang des Mehlemer Baches davon.

Die alarmierte Polizei leitete eine Fahndung ein, konnte die Männer jedoch nicht fassen. Der eine Täter, der die Schusswaffe bei sich trug, soll etwa 1,80 Meter groß sein und eine schmale Statur haben. Er trug eine dunkelgrüne Skimaske, einen schwarzen Kapuzenpulli und eine dunkelblaue Jeanshose.

Der zweite Täter, der gebrochenes Deutsch sprach, soll etwas kleiner als 1,80 Meter sein. Er war von kräftiger Statur und trug eine dunkle Skimaske, einen schwarzen Kapuzenpullover und eine Arbeitshose, die seitliche Cargotaschen hatte. Nach Polizeiangaben sollen beide Männer eine südeuropäische oder nordafrikanische Herkunft haben.

Die Ermittlungen zu dem Überfall dauern an. Die Polizei bittet um Hinweise zur Tat oder zu den Verdächtigen unter der Telefonnummer 0228-150.