1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Bonn: Betrunkener Fahrradfahrer fährt Schlangenlinien auf Kölnstraße​

1,6 Promille festgestellt : Betrunkener Fahrradfahrer fährt Schlangenlinien auf der Kölnstraße

Die Bonner Polizei stoppte am Wochenende einen betrunkenen Fahrradfahrer. Dieser fuhr nicht nur über eine rote Ampel und musste Fußgängern ausweichen, sondern fuhr in Schlangenlinien über die Kölnstraße.

Ein Streifenteam der City-Wache stoppte am Samstag einen rasanten und unachtsamen Fahrradfahrer in der Bonner Innenstadt. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,6 Promille, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Der 43-Jährige war den Polizisten bereits in der Oxfordstraße aufgefallen, wo er ohne Licht fuhr. An der Einmündung Kölnstraße/Oxfordstraße/Bertha-von-Suttner-Platz missachtete der Mann eine rote Ampel. Zudem musste der unachtsame Radfahrer später zwei Fußgängern ausweichen, die die Straße überquerten. Der Mann bog in die Kölnstraße ab, wo er in Schlangenlinien über die Gegenfahrbahn fuhr.

Die Polizisten stoppten den 43-Jährigen schließlich in Höhe der Stiftsgarage. Bei seiner Überprüfung musste er sich laut Polizei Bonn auf seinem Fahrrad abstützen, um nicht umzufallen. Außerdem lallte der Mann beim Sprechen. Der Atemalkoholtest ergab einen Wert von rund 1,6 Promille. Der 43-Jährige musste die Beamten auf die Wache begleiten, wo ein Bluttest gemacht wurde. Den Mann erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.