Bonner Nachtbürgermeister spricht mit Anwohnern Leid und Lösungsansätze beim Veedelsgespräch über Lärm in der Altstadt

Bonn · Beim Veedelsgespräch über Lärm und Müll in der Bonner Altstadt mit Nachtbürgermeister, Ordnungsamt und Polizei wurde es teilweise laut und emotional. Viele Anwohner fühlen sich mit ihren Problemen schon lange allein gelassen. Doch es gibt Lösungsansätze.

Nachtbürgermeister Achim Kettemer (m.), Sascha Hessenbruch vom Ordnungsamt (l.) und Bezirksdienstbeamter Michael Skutnik im Gespräch mit Anwohnern der Altstadt.

Nachtbürgermeister Achim Kettemer (m.), Sascha Hessenbruch vom Ordnungsamt (l.) und Bezirksdienstbeamter Michael Skutnik im Gespräch mit Anwohnern der Altstadt.

Foto: Meike Böschemeyer

„Warum tun die Leute mir das an?“, diese Frage rief ein Anwohner der Heerstraße laut in den Raum, nachdem er von den Ruhestörungen vor seiner Haustür berichtet hatte, die ihm oft nur fünf Stunden Schlaf ließen. Es war nicht das einzige Mal, dass es beim Veedelsgespräch des Nachtbürgermeisters am Donnerstagabend zum Thema Lärm in der Bonner Altstadt mit Anwohnern, Polizei und Ordnungsamt etwas lauter wurde. Der Leidensdruck einiger Menschen ist offenbar groß. Circa 30 Leute waren zum Gespräch in die Seniorenbegegnungsstätte auf der Breite Straße gekommen, von denen ein Großteil schon lange in der Altstadt lebt.