ZOB soll vor Neubau erträglicher werden Bonner Busbahnhof mit neuen Unterständen ausgestattet

Bonn · Der Neubau des Bonner Busbahnhofs beginnt frühestens in zwei Jahren. Bis dahin sollen die Stadtwerke den Ort erträglicher gestalten. Neue Unterstände sind nun aufgebaut. Abstimmungsbedarf gibt es weiterhin zu der Gewerbeeinheit auf der Mittelinsel.

Die neuen Wartehäuschen am Busbahnhof sind montiert.

Die neuen Wartehäuschen am Busbahnhof sind montiert.

Foto: Benjamin Westhoff

Die alten gelben Pützerpilze auf dem Zentralen Bonner Busbahnhof (ZOB) sind nunmehr vollends Geschichte. Die Unterstände dienten Busfahrgästen fünf Jahrzehnte lang zum Unterschlupf an regnerischen oder sonnigen Tagen. Nachdem ein Lastwagenfahrer im vergangenen November einen der nach einem ehemaligen CDU-Politiker benannten Pilze umgesäbelt hatte, kam bei statischen Untersuchungen heraus, dass die Eisenträger auch an anderen Stellen durchgerostet waren. Die Tage der wohl stylischsten Elemente, die der ZOB zu bieten hat, waren gezählt.

Der Bonner Busbahnhof im Wandel der Zeit
Link zur Paywall

Der Bonner Busbahnhof im Wandel der Zeit

13 Bilder