Demo am Burschenschaftshaus „Ganz Bonn hasst die AfD“

Bonn · Die stramm rechte Burschenschaft der Raczeks hatte Besuch vom radikalen AfD-Bundestagsabgeordneten Matthias Helferich - und von mehr als hundert Demonstranten, die ihren Protest lautstark hörbar machten.

Als sich vermummte Männer an einem Fenster des Raczeks-Hauses zeigten, provozierten sich beide Seiten gegenseitig mit unfreundlichen Handzeichen.

Als sich vermummte Männer an einem Fenster des Raczeks-Hauses zeigten, provozierten sich beide Seiten gegenseitig mit unfreundlichen Handzeichen.

Foto: Andreas Baumann

Das Bonner Bündnis gegen Rechts hat am Montagabend vor einem Burschenschaftshaus in der Südstadt demonstriert. Rund 120 Menschen protestierten nach einer Polizeischätzung an der Kreuzung Johannes-Henry-Straße und Lennéstraße gegen eine Veranstaltung mit dem AfD-Bundestagspolitiker Matthias Helferich, zu der die stramm rechte Burschenschaft der Raczeks eingeladen hatte. Die Demo-Organisatoren sprachen von bis zu 200 Teilnehmern der lautstarken Kundgebung.

Die Demonstranten skandierten Sprechchöre wie „Ganz Bonn hasst die AfD“ und „Nazis raus aus unsrer Stadt, wir haben euch Faschisten satt“. Als sich vermummte Männer an einem Fenster des Hauses zeigten, rief die Menge „Wir kriegen euch alle“. Beide Seiten provozierten sich gegenseitig mit unfreundlichen Handzeichen. Auch unter den linken Demonstranten waren einige wenige teilweise vermummt.

Der Abgeordnete Helferich wird dem völkischen AfD-Flügel um Björn Höcke zugerechnet, dessen Thüringer Landesverband vom Verfassungsschutz als gesichert rechtsextrem eingestuft ist. Helferich hatte sich in der Vergangenheit laut Chatprotokollen als „das freundliche Gesicht des NS“ bezeichnet. Später behauptete er, das sei eine Persiflage gewesen. Er fordert die sogenannte „Remigration“ - die zwangsweise Vertreibung von Menschen mit ausländischen Wurzeln. Auch Irmhild Boßdorf aus dem Rhein-Sieg-Kreis, auf Platz neun der AfD-Liste für die Europawahl, nahm an der Veranstaltung der Raczeks teil.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort