1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Bonn-Dransdorf: Zwei Autos stehen in Flammen - Polizei ermittelt

Polizei ermittelt : Zwei Fahrzeuge in Dransdorf standen in Flammen

Feuerwehr und Polizei sind in der Nacht auf Mittwoch nach Bonn-Dransdorf ausgerückt. An der Siemensstraße haben zwei geparkte Autos gebrannt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Ein Knallgeräusch hat in der Nacht auf Mittwoch den Besitzer zweier Autos aufgeschreckt. An den beiden an der Siemensstraße in Bonn-Dransdorf abgestellten Fahrzeugen war gegen 0.40 Uhr ein Feuer ausgebrochen. Nachdem der Mann den Knall gehört und bemerkt hatte, dass die Autos brennen, alarmierte er die Einsatzkräfte.

Deren Angaben zufolge waren die Flammen von einem Kastenwagen auf den dahinter abgestellten Familien-Van übergegriffen. Die Wehrleute der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr der Löscheinheit Dransdorf konnten das Feuer mithilfe von Wasser und Schaum schnell löschen. Die beiden Fahrzeuge, die nach Angaben ihres Besitzers seit 17 Uhr am Dienstagnachmittag dort abgestellt waren, brannten aus. Knapp zwei Stunden lang waren die Einsatzkräfte vor Ort tätig.

Die Brandursache ist der Polizei zufolge noch unklar. „Es gibt keine offensichtlichen Hinweise auf vorsätzliche Brandstiftung“, sagte Robert Scholten, Sprecher der Bonner Polizei, am Mittwochmorgen. Auszuschließen sei dies aber noch ebenso wenig wie ein technischer Defekt. Die weiteren Ermittlungen dauern an. Die Polizei ließ die Autos zur Beweis- und Spurensicherung abschleppen.