1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Bonn-Endenich: Sexualdelikt - 30-Jähriger nach Angriff auf junge Frau festgenommen

Sexualdelikt in Endenich : 30-Jähriger nach Angriff auf junge Frau festgenommen

Nach dem Angriff auf eine 24-jährige Frau Ende Mai in Endenich hat die Polizei nun einen Tatverdächtigen festgenommen. Dabei halfen DNA-Spuren, die am Opfer festgestellt werden konnten. Der Mann ist bei der Polizei kein Unbekannter.

Die Bonner Polizei hat einen 30-Jährigen festgenommen, der im Verdacht steht, Ende Mai eine 24-Jährige in Endenich angegriffen zu haben. Er soll die junge Frau zu Boden gedrückt und in den Schritt gefasst haben. Als Anwohner auf die Hilfeschreie der 24-Jährigen aufmerksam wurden, floh der Mann.

Die 24-Jährige ging am 27. Mai gegen 23.45 Uhr von der Ecke Auf dem Hügel/Hermann-Wandersleb-Ring zum Bussteig B der Bushaltestelle „Auf dem Hügel“, als der Mann sie angriff. Dieser soll ihr zuvor mindestens 100 Meter gefolgt sein.

Da eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Täter ergebnislos verlief, veröffentlichte die Polizei Anfang Juni ein Phantombild. Auf die Spur des Mannes kamen die Ermittler allerdings dann mit Hilfe von DNA-Spuren, die an der Kleidung des Opfers sichergestellt werden konnten. Ein Abgleich ergab einen Treffer bei dem 30-Jährigen. Er war in der Datenbank gespeichert, da er gerade erst eine mehrjährige Haftstrafe aufgrund eines Gewaltdelikts abgesessen hatte. Am Freitagmittag wurde der Tatverdächtige von Zivilfahndern der Polizei in Dransdorf festgenommen.

Ein Richter erließ einen Haftbefehl gegen den Mann. Er sitzt nun in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen gegen ihn dauern an.