Verschärfung für den Wohnungsmarkt Bonn verliert in den nächsten Jahren Tausende Sozialwohnungen

Bonn · Mehr als die Hälfte der bestehenden Sozialwohnungen in Bonn fällt in den kommenden Jahren aus der Sozialbindung. Die Lage auf dem ohnehin angespannten Wohnungsmarkt in der Stadt wird dadurch weiter befeuert.

 In Bonn fallen in den kommenden Jahren zahlreiche Wohnungen aus der Sozialbindung. Auf dem Wohnungsmarkt dürfte das für noch mehr Anspannung sorgen als es ohnehin bereits gibt.

In Bonn fallen in den kommenden Jahren zahlreiche Wohnungen aus der Sozialbindung. Auf dem Wohnungsmarkt dürfte das für noch mehr Anspannung sorgen als es ohnehin bereits gibt.

Foto: Benjamin Westhoff

Der Bestand an Sozialwohnungen in Bonn ist bereits jetzt viel zu gering – das sagen nicht die schärfsten Kritiker der Bonner Stadtverwaltung, sondern das Bonner Amt für Soziales und Wohnen selbst. Nur noch rund 10.000 Wohneinheiten gelten aktuell in Bonn als Sozialwohnungen. Für die Zukunft sieht die Situation sogar noch düsterer aus. In den kommenden zehn Jahren wird mehr als die Hälfte des Bestands aus der Sozialbindung fallen. Gerade für Menschen mit geringem Einkommen hat das Folgen.