Protestaktion in Bonn Mehrere Personen nach Klebeaktion zum Amtsgericht geführt

Update | Bonn · Sieben Personen haben sich am Donnerstag auf der Helmut-Kohl-Allee/Ecke Heussallee auf die Fahrbahn geklebt. Die Polizei löste die Beteiligten von der Fahrbahn. Für den Nachmittag kündigt die „Letzte Generation“ einen Protestmarsch in Bonn an.

 Mehrere Personen haben sich am Donnerstagvormittag auf die Fahrbahn der Helmut-Kohl-Allee (B9) in Bonn geklebt.

Mehrere Personen haben sich am Donnerstagvormittag auf die Fahrbahn der Helmut-Kohl-Allee (B9) in Bonn geklebt.

Foto: Petra Reuter

Sieben Personen haben sich am Donnerstagvormittag auf die Fahrbahn der Helmut-Kohl-Allee (B9) Ecke Heussallee in Bonn geklebt. Aufgrund der Protestaktion kam es zu Verkehrsbeeinträchtigungen. Laut einem Bonner Polizeisprecher wurden die Beteiligten von der Fahrbahn gelöst und zum Amtsgericht gefahren. Nach einer Verordnung des Amtsgerichts werden alle sieben Beteiligten bis Freitag um 10 Uhr in Gewahrsam genommen. Nach Informationen eines anderen Mitglieds der „Letzten Generation“ hätten die Beteiligten sich vorgenommen, das Essen in Gewahrsam zu verweigern. Die Polizei Bonn konnte dieses Vorhaben auf Nachfrage nicht bestätigen.

Alle sieben Personen stammen nicht aus dem Bonner Raum, hieß es von der Polizei weiter. Auch die Feuerwehr Bonn habe sich zur Mittagszeit für Reinigungsmaßnahmen im Einsatz befunden. Die Maßnahmen an der Fahrbahn seien seit 12.20 Uhr abgeschlossen. Damit ist der Verkehr wieder freigegeben.

Wie die Polizei Bonn weiter mitteilt, haben sich parallel zu der Aktion zwei Personen am World Conference Center Bonn (WCCB) aufgehalten. Zeugenaussagen nach hätten dort ein Mann und eine Frau die Worte „Jetzt wird gekämpft“ verkündet. Die Polizei habe sich angesichts der Lage entschieden, auch diese beiden Personen mitzunehmen und dem Amtsrichter vorzuführen. Den beiden Personen wurde nun eine Strafanzeige wegen Verstoß gegen das Versammlungsgesetz angehängt. Danach durften sie wieder gehen.

Für den Donnerstagnachmittag hat die „Letzte Generation“ in einer Pressemitteilung einen Protestmarsch angekündigt. Die Gruppe will sich ab 16.30 Uhr vom Hofgarten aus in Bewegung setzen. Laut der Mitteilung soll es aber weder Klebeaktionen noch Sitzblockaden geben.

Erst am Montag hatten vier Klima-Aktivisten der „Letzten Generation“ versucht, sich auf der B9 in Höhe des Bundeskanzlerplatzes auf die Fahrbahn zu kleben. Der Bonner Polizei gelang es jedoch, dieses Vorhaben zu verhindern. Stattdessen klebten sich zwei der Klima-Aktivisten an den Händen aneinander.

(ga)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort
Bernd Zech (links) und Stephan Handrup
Bonner Zahnklinik vor dem Aus
Vorwürfe gegen FinanzinvestorenBonner Zahnklinik vor dem Aus