1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Bonn leuchtet 2019: Infos, Lichtinstallationen, verkaufsoffener Sonntag

Lichtinstallationen in der City : Heute letzter Tag von „Bonn leuchtet“

Seit Donnerstagabend erstrahlt die Bonner Innenstadt wieder in bunten Farben. Was „Bonn leuchtet“ dieses Jahr verspricht und was Sie rund um das Event, zu dem am heutigen Sonntag auch die Geschäfte öffnen, wissen müssen - wir verraten es.

Im Terminkalender großer Events in der Bonner Innenstadt hat „Bonn leuchtet“ inzwischen einen ebenso festen wie sicheren Platz. Auch in diesem Jahr leuchtet die City wieder in bunten Farben. Los geht es am Donnerstag, 31. Oktober, „Bonn leuchtet“ endet am Sonntag, 3. November.

Bis dahin sind in der Innenstadt Lichtinstallationen angebracht, die so einen etwas anderen Blick auf Orte wie die Universität oder die Beethoven-Statue auf dem Münsterplatz erlauben. Auch auf dem Friedensplatz und am Sterntor Objekte von LED-Strahlern beleuchtet.

Die beleuchteten Gebäude und Plätze im Überblick:

  • Alte Post
  • Altes Rathaus
  • Bäume auf der Poststraße
  • Bäume Bottlerplatz
  • Beethoven Haus
  • Beethoven Münsterplatz
  • Bonner Opernhaus
  • Beethoven-Figur auf den Udelhoven
  • Fürsten Straße
  • Götterbote Hermes
  • Hauswand Vapiano
  • Lichtfiguren Friedensplatz
  • Midi Münsterplatz
  • Münsterkarree
  • Name-Jesu-Kirche
  • Obelisk auf dem Marktplatz
  • Sterntor
  • Universität der Stadt Bonn
  • Urban Soul/Hauptbahnhof
  • Wäldchen Friedensplatz

Neben den Lichtinstallationen gibt es Events, Touren und Aktionen. Unter anderem findet ein Foodfestival statt, bei dem gut 60 Foodtrucks und Foodstände bis abends um 22 Uhr zum Schlemmen einladen. Eine Ausnahme bildet der Feiertag, am Freitag ist das Foodfestival geschlossen.

Für die kleinen Gäste werden auf dem Münsterplatz ein Kinderkarussell und Kinderbungee geboten, die Tanzschule Lephene-Herbst lädt am Samstag um 18.30 Uhr vor dem Sterntor unter dem Motto „Wir bringen Beethoven zum Leuchten“ zum gemeinsamen Tanzen ein. Die Lichtinstallationen bei „Bonn leuchtet“ werden jeweils mit Einbruch der Dunkelheit angeschaltet, um 22 Uhr erlischt das märchenhafte Licht wieder. Wer sich ausruhen möchte, kann an Events im Kreuzgang des Münsters unter dem Titel "Stillness in Motion" teilnehmen. Die Beleuchtung ist von etwa 17 bis 23 Uhr zu sehen.

Zum letzten Eventtag am Sonntag, 3. November, ist in der Bonner Innenstadt außerdem verkaufsoffener Sonntag. Dann haben nicht nur von 13 bis 18 Uhr die Geschäfte in der Innenstadt geöffnet, sondern zur Feier des Festes wird auch die Weihnachtsbeleuchtung an den Stadttoren eingeschaltet.

Weitere Informationen zum Programm gibt es auf bonn-leuchtet.de.