1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Bonn: Lidl am Hauptbahnhof muss sonntags schließen

Änderung der Öffnungszeiten : Lidl am Bonner Hauptbahnhof muss sonntags schließen

Bislang hatte der Lidl am Hauptbahnhof in Bonn an allen sieben Wochentagen geöffnet. Zuletzt gab es Kritik an der Sonntagsöffnung. Nun gibt es aufgrund von behördlichen Vorgaben eine Änderung bei den Öffnungszeiten.

Der Lidl im Basement des neuen Geschäftshauses von Urban Soul gegenüber vom Hauptbahnhof darf nicht mehr sonntags öffnen. Die Stadt hat den Betreiber darauf hingewiesen, dass ein Öffnen des Ladenlokals an Sonn- und Feiertagen unzulässig ist – es sei denn, es handelt sich um einen verkaufsoffenen Sonntag. Das geht aus einer Mitteilungsvorlage für den Hauptausschuss hervor.

Der Bürger Bund Bonn hatte die Sonntagsöffnung kritisiert, da in der Discounterfiliale über die Dinge des Reisebedarfs hinaus sonntags auch andere Waren und Alkohol verkauft würden. Wie die Verwaltung ausführt, sei zwar mit der Baugenehmigung für das Gesamtgebäude Urban Soul ein Supermarkt genehmigt worden mit Öffnungszeiten von 8 bis 22 Uhr.  Dies bedeute jedoch nicht, dass damit auch automatisch eine Sonntagsöffnung genehmigt worden sei.

Da sich der Discounter auf einem Privatgrundstück befinde und nicht auf einem Gelände der Deutschen Bahn, könne sich der Betreiber auch nicht auf Paragraf 9 des Ladenöffnungsgesetzes NRW berufen, nach dem lediglich Artikel für den Reisebedarf auch sonntags verkauft werden dürften. „Die Lidl-Filiale am Bonner Bahnhof ist aufgrund von behördlichen Vorgaben aktuell sonntags geschlossen“, hieß es von Lidl auf GA-Nachfrage. Ein Schild vor dem Discounter weist bereits auf die neuen Öffnungszeiten hin.