Lieblingslokal der Leiterin des Frauenmuseums Warum das Café Camus ein Ort für gute Ideen ist

Serie | Bonn · Marianne Pitzen liebt Cafés – vor allem jene in der Bonner Altstadt. Warum die Direktorin des Frauenmuseums besonders gerne ins Café Camus geht.

 Kunst im Café Camus: Frauenmuseumsdirektorin Marianne Pitzen und Fotograf und Café-Inhaber Basim Ghomorlou.

Kunst im Café Camus: Frauenmuseumsdirektorin Marianne Pitzen und Fotograf und Café-Inhaber Basim Ghomorlou.

Foto: Meike Böschemeyer

Während draußen die Altstadt-Besucher vorbeiflanieren, läuft im Café Camus südamerikanisch angehauchte Musik. Gülden glänzt die Theke, unter der eine Wochenzeitung in einem hölzernen Zeitungshalter hängt. Die Wände im voll besetzten Gastraum schmücken schicke Portraits von Beckett, Morrison, Kafka, Woolf und Camus. Ein Bücherregal bietet Lesestoff für jene, die keine Gespräche führen möchten.