Unfall in Bonn Zwei Fahrgäste der Linie 61 bei Zusammenstoß mit Van verletzt

Bonn · In Bonn ist am Freitag eine Bahn der Linie 61 mit der Heckklappe eines Vans zusammengestoßen. Dabei wurden zwei Fahrgäste verletzt und Fenster der Bahn beschädigt.

 Auf der Hausdorffstraße in Bonn ist eine Bahn mit einem Auto zusammengestoßen.

Auf der Hausdorffstraße in Bonn ist eine Bahn mit einem Auto zusammengestoßen.

Foto: Petra Reuter

Auf der Hausdorffstraße in Bonn ist am frühen Freitagabend um 18.10 Uhr eine Bahn der Linie 61 in Richtung Dottendorf mit der Heckklappe eines Vans zusammengestoßen. Dabei zerbrachen sechs Fenster der Bahn und eine Tür wurde beschädigt, teilte der stellvertretende Pressesprecher der Stadtwerke Bonn (SWB), Max Mühlens, vor Ort mit.

Durch die herumfliegenden Glassplitter wurden zwei Fahrgäste leicht verletzt und vor Ort vom Rettungsdienst betreut. Eine der verletzten Personen brachten Rettungskräfte in ein Krankenhaus.

Die Strecke war zwischen den Haltestellen Haus der Jugend und Quirinusplatz für den Bahnverkehr gesperrt worden. Die SWB wollten einen Bahnersatzverkehr einrichten. Auch für Autofahrer kam es durch den Unfall zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, war am Freitagabend zunächst nicht klar.

Eine Anwohnerin gab nach dem Unfall an, dass sie und weitere Bewohner ihres Hauses bereits mehrfach Mitarbeiter des Ordnungsamtes auf schräg parkende Autos auf der Straße angesprochen hätten. Diese würden nicht nur gelegentlich die Straßenbahn behindern, sondern auch Fußgänger und Radfahrer. Reaktionen auf die Beschwerden hätte es bisher allerdings nicht gegeben.

(ga)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort