Gruppe „Tyre Extinguishers“ Luft aus vielen SUV-Reifen in Bonn gelassen

Bonn · Am Wochenende haben Unbekannte die Luft aus SUV-Reifen in Bonn gelassen. Zu der Tat hat sich die Klima-Gruppe „Tyre Extinguishers“ bekannt.

 In Bonn wurde die Luft aus den Reifen von 16 Autos gelassen.

In Bonn wurde die Luft aus den Reifen von 16 Autos gelassen.

Foto: dpa/Georg Wendt

Unbekannte haben in Bonn am Wochenende die Luft aus den Reifen von mindestens 16 Autos gelassen. Wie ein Polizeisprecher erklärt, waren vor allem die Südstadt und größere SUV betroffen. Zudem sei von einer höheren Dunkelziffer auszugehen. Die Reifen wurden allerdings nicht zerstochen: Die bislang Unbekannten legten ein Gerstenkorn auf das Ventil und drehten dann das Käppchen wieder darauf, wodurch die Luft entwich.

Bekennerschreiber hätten vor Ort darauf hingewiesen, dass die Gruppe „Tyre Extinguishers“ hinter den Taten stecke. Aufgrund der offenbar politischen Motivation habe der Staatsschutz die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung übernommen. Auch in anderen NRW-Städten gab es Vorfälle, wie die Polizei mitteilt. So wurden in Aachen die Reifen von 240 Autos beschädigt. Hintergrund ist laut der Gruppe die Klimaschädlichkeit von großen und schweren Verbrennern.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort
Bitteres Geschäft für die Stadt
Kommentar zum Viktoriakarree in Bonn Bitteres Geschäft für die Stadt