Vorfall am Bonner Busbahnhof Mann schlägt Bekannten zusammen und raubt ihm das Handy

Bonn · Ein offenbar stark alkoholisierter Mann soll am Donnerstagabend am Bonner Busbahnhof einen Bekannten verletzt und ihm das Handy geraubt haben. Eine zufällig vorbeifahrende Polizeistreife wurde auf den Vorfall aufmerksam.

Die Bonner Polizei hat am Donnerstag einen Raub am Bonner Busbahnhof beobachtet. (Symbolbild)

Die Bonner Polizei hat am Donnerstag einen Raub am Bonner Busbahnhof beobachtet. (Symbolbild)

Foto: Meike Böschemeyer

Die Bonner Polizei hat am Donnerstagabend bei einem Vorfall am Bonner Busbahnhof eingegriffen. Gegen 18.25 Uhr soll ein 37-jähriger Mann einen Bekannten geschlagen und ihm sein Handy geraubt haben.

Die Polizei nahm den Verdächtigen vorläufig fest. Der 43-jährige Geschädigte wurde von Tritten und Schlägen gegen den Oberkörper derart stark verletzt, dass der Mann im Krankenhaus behandelt werden musste. Der Vorfall war nach Angaben der Polizei von einer vorbeifahrenden Streife beobachtet worden. Die Beamten nahmen daraufhin den offenbar sehr alkoholisierten Verdächtigen in Gewahrsam.

In Absprache mit der Staatsanwaltschaft wurde im Rahmen der Ermittlungen eine Blutprobe beim 37-Jährigen entnommen. Da sich der Beschuldigte in Polizeigewahrsam äußerst aggressiv zeigte, so die Polizei, verbrachte er die Nacht in einer Zelle. Mittlerweile ist der Mann wieder auf freiem Fuß. Die Ermittlungen wegen des Verdachts auf gefährliche Körperverletzung und Raub dauern an.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort