1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Bonn: Messerattacke in Flüchtlingsunterkunft - Mann lebensgefährlich verletzt

Flüchtlingsunterkunft in Bonn-Buschdorf : 32-Jähriger bei Messerattacke lebensgefährlich verletzt

Lebensgefährlich verletzt wurde ein 20-Jähriger bei einem Messerangriff in einer Flüchtlingsunterkunft in Bonn-Buschdorf. Zuvor war es zwischen ihm und einem 32-Jährigen zu einem Streit gekommen.

Bei einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern in einer Flüchtlingsunterkunft in Buschdorf ist ein 20-Jähriger schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, geriet er am Donnerstag gegen 13.25 Uhr mit einem 32 Jahre alten Bewohner der Unterkunft auf der Otto-Hahn-Straße in einen Streit.

In dessen Verlauf stach der 32-Jährige mit einem Küchenmesser auf ihn ein. Das Opfer wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Dort wird er derzeit intensivmedizinisch betreut. Der mutmaßliche Täter wurde festgenommen und ins Polizeipräsidium gebracht.

Der Tatverdächtige wurde am Freitag einem Haftrichter vorgeführt.  Der ordnete an, dass der Mann in Untersuchungshaft muss – wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung. Die Ermittlungen in dem Fall hat eine Mordkommission übernommen. Die Ermittlungen dauern noch an.