1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Bonn: Operngala der Aids-Stiftung feiert 10. Jubiläum

Nach zwei Jahren Pause : Bonner Operngala der Aids-Stiftung feiert 10. Jubiläum

Zweimal musste die Operngala zugunsten der Deutschen Aids-Stiftung wegen Corona abgesagt werden. In diesem Jahr soll die Gala wieder als einer der Höhepunkte im gesellschaftlichen Leben in Bonn stattfinden.

Nach zwei Jahre Pandemie-Pause soll die traditionelle Operngala für die Deutsche Aids-Stiftung in diesem Jahr wieder stattfinden. Dieses Mal ist sie sogar als Jubiläumsgala geplant: Die Initiatoren und Kuratoren der Gala, Helmut Andreas und Arndt Hartwig, laden für Samstag  14. Mai, zum zehnten Mal zur Benefiz-Gala in die Bonner Oper ein. Beginn ist um 19 Uhr. Bei der letzten Operngala zugunsten der Stiftung 2019 waren aus Eintrittsgeldern und Spenden rund 240.000 Euro zusammengekommen.

Und wieder verspricht die Gala ein Höhepunkt im gesellschaftlichen Leben in der Bundesstadt Bonn zu werden. In der Vergangenheit haben stets Prominente aus Funk und Fernsehen die Gala moderiert wie etwa Elke Heidenreich, Eckart von Hirschhausen, Bettina Böttinger, Oliver Welke und Ranga Yogeshwar. Auch dieses Jahr haben die Initiatoren einen Moderator gewinnen können, der zur besten Sendezeit im Fernsehen zu sehen ist, wie Helmut Andreas Hartwig ankündigt. Den Namen will er allerdings noch nicht verraten, ebenso wenig den Namen des Schirmherrn dieser Gala, einen Grammy-Gewinner.

Auf dem Programm stehen Darbietungen internationaler Sängerinnen und Sänger, das Wiener Staatsballett ist auch dabei und auch das Beethoven Orchester musiziert unter der Leitung seines Generalmusikdirektors Dirk Kaftan.

„Selbstverständlich werden wir unsere Planungen immer an den jeweils geltenden Corona-Bestimmungen ausrichten und flexibel anpassen“, betont Hartwig. Weitere Details sollen bis spätestens Ende März feststehen. Nähere Informationen zur Stiftung unter www.aids-stiftung.de.