1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Bonn: Polizei kontrolliert erneut am Rheinufer - Viele Platzverweise

Kontrollen am Rheinufer und in der Innenstadt : 31-Jähriger soll zwei Frauen in Bonn sexuell belästigt haben

Nach den erneuten Kontrollen in der Bonner Innenstadt ermittelt die Polizei gegen einen 31-Jährigen. Dieser soll zwei Frauen sexuell belästigt haben. Zudem gab es wieder zahlreiche Platzverweise am Rheinufer.

Auch an diesem Wochenende waren die Bonner Polizei und der Stadtordnungsdienst wieder unterwegs, um die Bonner und Beueler Rheinufer sowie den Hofgarten und den Kaiserplatz zu kontrollieren. Die dort angetroffenen Personen gaben den Beamten allerdings nur in wenigen Fällen Anlass zum Einschreiten. Die Einsatzkräfte kontrollierten am Samstag insgesamt 54 Personen, 36 davon erhielten dabei Platzverweise.

Wie die Polizei weiter mitteilte, wurden die Einsatzkräfte am Samstag gegen 0.15 Uhr am Kaiserplatz/Ecke Kaiserstraße von einem Zeugen angesprochen, welcher angab, dass zwei Freundinnen von einem Mann sexuell belästigt worden waren.

Ein 31-jähriger Tatverdächtiger konnte von den Einsatzkräften gestellt werden. Nach einer erkennungsdienstlichen Behandlung und ersten Ermittlungen im Polizeipräsidium wurde der Mann dann wieder entlassen. Gegen ihn wird nun weiter ermittelt.

In der Nacht zum Sonntag stellte die Polizei rund 300 Personen im kontrollierten Bereich fest. Darunter befand sich aber nur ein geringer Anteil feiernder Jugendlicher. Insgesamt wurden 38 Personen überprüft. Aus diesen Kontrollen ergaben laut Mitteilung allerdings keine weiteren Maßnahmen. Die Polizei wird die Schwerpunktkontrollen, welche seit Juni 2020 jeweils an den Wochenenden stattfinden, weiter fortzusetzen.

(ga)