1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Bonn: Polizei sichert in Auerberg und Endenich Marihuana und Haschich

Rauschgiftfahnder in Auerberg und Endenich : Bonner Einsatzkräfte sichern Drogen und retten Katze

Die Bonner Polizei konnte am Dienstag große Mengen Marihuana, Haschisch und Amphetamine sicherstellen. Dafür wurden in den Stadtteilen Auerberg und Endenich Wohnungen durchsucht. Außerdem rettete die Feuerwehr beim Einsatz eine Katze.

Drogenfahnder der Bonner Polizei haben am Dienstagmorgen zwei Wohnungen durchsucht. Am Einsatzort in Endenich, fanden die Beamten in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses rund 470 Gramm Marihuana und knapp 535 Gramm Haschisch. Ein 35-jähriger Mann, dem nach eigenen Angaben die Wohnung vom Mieter überlassen wurde, musste für die noch andauernden Ermittlungen mit auf die Wache.

Kurze Zeit später kam es im Rahmen eines weiteren Verfahrens zu einer zweiten Durchsuchung im Stadtteil Auerberg. Die Drogenfahnder lokalisierten die Wohnung, weil nach Hinweisen aus der Bevölkerung dort mit Drogen gehandelt werden sollte. Die Beamten drangen in die Wohnung ein und fanden neben dem 61-jährigen Mieter knapp 240 Gramm Haschisch, etwa 220 Gramm Marihuana und 650 Gramm Amphetamine. 

Neben Bargeld und weiteren Gegenständen, die auf den Handel von Betäubungsmitteln hinweisen, wurde noch eine Stichwaffe sichergestellt. Aufgrund des für sie gesundheitsgefährdenden Zustands der Wohnung musste eine darin befindliche Katze durch die Feuerwehr Bonn gerettet werden. Der Mieter wurde vorläufig festgenommen und nach einem Antrag auf Untersuchungshaft am Mittwoch in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

(ga)