Videobotschaft aus dem Hörsaal Bonner Pro-Palästina-Aktivisten wollen „weiter eskalieren“

Bonn · In den sozialen Medien haben die Besetzer der Hörsäle der Uni Bonn nun Videos geteilt, in denen nicht nur die Räumung zu sehen ist. Sie verbreiten auch umstrittene Parolen und drohen mit weiteren Aktionen. Die Polizei ermittelt gegen 16 Personen.

Pro-palästinensische Demonstranten hatten am Mittwochvormittag mehrere Räume im Hauptgebäude der Uni Bonn besetzt.

Pro-palästinensische Demonstranten hatten am Mittwochvormittag mehrere Räume im Hauptgebäude der Uni Bonn besetzt.

Foto: Benjamin Westhoff

Die Polizei hat Ermittlungen gegen die 16 pro-palästinensischen Besetzer aufgenommen, die sich am Mittwoch im Hauptgebäude der Universität am Hofgarten in zwei Hörsälen verbarrikadiert hatten. Die Beamten hatten die Besetzung auf Bitte der Universität nach mehreren Stunden geräumt. Neben der Universität, die Anzeige wegen Hausfriedensbruchs gestellt hatte, wird laut Angaben des Polizeisprechers Simon Rott auch wegen eines möglichen Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz, dem Abbrennen von Pyrotechnik sowie wegen Sachbeschädigung ermittelt.