Feuerwehr und Polizei im Einsatz Toter aus dem Rhein in Bonn geborgen

Update | Bonn · Polizei und Feuerwehr sind am Freitagmorgen zu einem Einsatz am Bonner Rheinufer ausgerückt. Mehrere Zeugen hatten eine im Wasser treibende Person entdeckt. Ein Boot barg anschließend die Leiche unweit der Villa Hammerschmidt.

Eine Leiche wurde am Freitagmorgen aus dem Rhein in Bonn geborgen.

Eine Leiche wurde am Freitagmorgen aus dem Rhein in Bonn geborgen.

Foto: Petra Reuter

Eine Leiche ist am Freitag gegen 7 Uhr aus dem Rhein in Höhe der Villa Hammerschmidt am Wilhelm-Spiritus-Ufer in Bonn geborgen worden. Das teilte die Polizei mit. Nach ersten Erkenntnissen soll es sich um einen Mann handeln, seine Identität sei aber noch nicht geklärt. „Es gibt keine Hinweise auf ein Fremdverschulden“, sagt ein Polizeisprecher. Offenbar trieb der Mann schon länger tot im Wasser.

Gegen 6.50 Uhr hatten mehrere Zeugen die im Rhein treibende Person entdeckt und die Leitstelle von Feuerwehr und Rettungsdienst alarmiert. Die Einsatzkräfte sichteten den leblosen Körper in der Nähe des Ufers und sicherten ihn von Land aus. Ein Mehrzweckboot barg anschließend die Leiche unweit der Villa Hammerschmidt aus dem Rhein. Im Zuge des Einsatzes wurde der Radweg am Rheinufer gesperrt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

(ga)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Bass schadet dem Rasen
Die Bonner Woche im Rückblick Bass schadet dem Rasen
Zum Thema
Aus dem Ressort
Hilfe für Start-ups aus der Hochschule
Wenn Forschende und Studierende zu Gründern werden wollen Hilfe für Start-ups aus der Hochschule