1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Bonn: Rolltreppen an U-Bahn-Haltestellen werden erneuert

Arbeiten am Bad Godesberger Bahnhof : Stadtwerke erneuern Rolltreppen an Bonner U-Bahn-Haltestellen

Bis zum Jahresende wollen die Stadtwerke Bonn neun Rolltreppen an U-Bahn-Haltestellen erneuern. Beginnen sollen die Bauarbeiten im Oktober an der U-Bahn-Haltestelle „Bad Godesberg Bahnhof“.

Die Stadtwerke Bonn planen, bis zum Ende dieses Jahres neun Rolltreppen an U-Bahn-Haltestellen in Bonn zu modernisieren. Wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte, sollen sie unter anderem auf das Fahrgastaufkommen reagieren und in einen Ruhemodus schalten, wenn sie nicht genutzt werden. Wie Florian Montcenis, Koordinator von SWB Bus und Bahn, erklärte, sollen mit diesem Einsatz die Verfügbarkeit erhöht, die Energiekosten gesenkt und damit langfristig die CO2-Emissionen reduziert werden.

Die Umbauten starten an den Zugängen der U-Bahn-Haltestelle „Bad Godesberg Bahnhof“ (Rheinallee und Bahnhofsvorplatz). Die Fahranlagen sollen laut Meldung erst abgeklemmt und so für den Abtransport vorbereitet werden. Der Ausbau der alten sowie der Einbau der neuen Anlagen erfolgt nachts mit einem Schwertransporter und einem Schwerlastkran.

Während der Arbeiten an der nördlichen Seite des Bahnhofs muss von Mittwoch, 7. Oktober, bis Freitag, 6. November, der Ausgang zur Rheinallee und Moltkestraße gesperrt werden. Ersatzweise können die Fahrgäste hier die Rolltreppen und Treppen am Ausgang Moltkestraße und Alte Bahnhofstraße auf der gegenüberliegenden Straßenseite nutzen.

Bei den Arbeiten an der südlichen Bahnhofseite werden von Montag, 5. Oktober, bis einschließlich Freitag, 30. Oktober, die Rolltreppen an beiden Ausgängen vor dem Bahnhofsgebäude beziehungsweise an der Löbestraße ausgetauscht. Die normalen Treppen sind mit einer verminderten Durchgangsbreite jedoch weiter nutzbar. Mobilitätseingeschränkte Fahrgäste können in dieser Zeit den Aufzug an der Moltkestraße und am Ausgang Alte Bahnhofsstraße nutzen.

Wie die Stadtwerke Bonn weiter angaben, sollen in weiteren Bauabschnitten jeweils zwei Rolltreppen am Robert-Schuman-Platz sowie am Hauptbahnhof und eine Rolltreppe an der Haltestelle „Tannenbusch Mitte“ erneuert werden. Wann dies geschehen soll, hat das Unternehmen bislang nicht mitgeteilt.