Bündnis „Stoppt den Genozid in Palästina“ Rund 150 Menschen ziehen bei pro-palästinensischer Demo durch Bonn

Bonn · 150 Menschen ziehen am Freitagabend im Rahmen einer pro-palästinensischen Demonstration durch die Bonner Innenstadt. Das Bündnis „Stoppt den Genozid in Palästina“ hatte dazu aufgerufen.

 Teilnehmer einer pro-pälestinensischen Demonstration bei ihrem Aufzug durch die Bonner Innenstadt.

Teilnehmer einer pro-pälestinensischen Demonstration bei ihrem Aufzug durch die Bonner Innenstadt.

Foto: Benjamin Westhoff

Rund 150 Menschen haben sich am Freitagabend auf dem Münsterplatz in Bonn getroffen, um im Rahmen einer pro-pälestinensischen Demonstration durch die Bonner Innenstadt zu ziehen. Das Bonner Bündnis „Stoppt den Genozid in Palästina“ hatte dazu aufgerufen. Die Teilnehmer hatten sich um 18 Uhr zunächst zu einer Standkundgebung getroffen, bei der alles friedlich blieb.

Von dort aus bewegt sich die Versammlung am Abend auf folgendem Weg durch die Stadt: Remigiusstraße, Markt, Sternstraße, Friedensplatz, Wilhelmstraße, Oxfordstraße, Bertha-von-Suttner-Platz, Belderberg, Rathausgasse, Am Hof. Auf dem Münsterplatz soll die Versammlung gegen 20 Uhr enden. Die Bonner Polizei begleitet den Aufzug mit acht Mannschaftswagen. Es kann zu kurzfristigen Verkehrsbeeinträchtigungen kommen.

(ga)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort