Verstorbener Münsterpfarrer So geht es mit der Nachfolgersuche für Stadtdechant Picken weiter

Bonn · Drei Pfarrer vertreten den Ende Januar verstorbenen Wolfgang Picken. Die geplanten Besetzungsverfahren zum 1. September sind beim Erzbistum schon gelaufen. Jetzt ist die Frage, wer kurzfristg aus seiner Position herausgelöst werden kann.

Der im Januar verstorbene Stadtdechant Wolfgang Picken zelebrierte 2023 die Messe zum Stadtpatronefest im Bonner Münster.

Der im Januar verstorbene Stadtdechant Wolfgang Picken zelebrierte 2023 die Messe zum Stadtpatronefest im Bonner Münster.

Foto: Benjamin Westhoff

Völlig unerwartet ist Stadtdechant Wolfgang Picken am 27. Januar im Alter von 56 Jahren gestorben. Drei Pfarrer vertreten ihn inzwischen in Bonn: Pfarrer Bernd Kemmerling ist kommissarischer Stadtdechant und vertritt die katholische Kirche in der Stadtgesellschaft und in den Gremien des Erzbistums. Münsterkaplan Christian Jasper leitet übergangsweise die Gemeinde St. Martin, Pfarrer Peter Rieve ist Pfarrverweser von St. Petrus. „Eine offizielle Entscheidung über neue leitende Pfarrer sowie den zukünftigen Bonner Stadtdechanten wird voraussichtlich erst im kommenden Jahr erfolgen“, teilte das Stadtdekanat im Februar mit. Warum dauert das so lange?