Traditionshaus am Markt Neuer Pächter eröffnet Sternhotel neu

Bonn · Nach vorübergehender Schließung ist in das traditionsreiche Sternhotel am Markt mitten in der Bonner City Leben eingekehrt: Der neue Pächter Achat Hotels hat das Haus am Dienstag wieder eröffnet.

 Kai Bongard (vl.l.), Philipp von Bodman und Carsten Ragnit bei der Eröffnung des Achat Hotels am Bonner Markt.

Kai Bongard (vl.l.), Philipp von Bodman und Carsten Ragnit bei der Eröffnung des Achat Hotels am Bonner Markt.

Foto: Benjamin Westhoff

Was für ein Freudentag für Petra Seifert. An diesem Dienstag, just am Tag ihres 30. Dienstjubiläums als Rezeptionistin des Sternhotels am Markt, hat das Traditionshaus nach einer vorübergehenden Schließung wieder seine Türen geöffnet. „Das ist ein echter Freudentag für mich“, sagte Seifert bei einer kleinen Eröffnungszeremonie im Frühstücksraum des Hotels.

Dort hatten Kai Bongard von der Eigentümerfamilie Haupt und Philipp von Bodman, Geschäftsführender Gesellschafter von Achat Hotels, dem neuen Pächter des Sternhotels, alle Mitarbeiter und Mieter der im Erdgeschoss der Immobilie untergebrachten Geschäftsräume zu einem Glas Sekt eingeladen.

Draußen an der Fassade kündigt seitdem ein großes Banner von der Wiedereröffnung des Hauses, das das vorherige Pächterehepaar 25 Jahre geführt und im vorigen Jahr nach langem Lockdown und weiteren Gründen abgegeben hatte.

Mit dem Sternhotel betreibt nun das Mannheimer Unternehmen Achat Hotels sein erstes Haus in der Bundesstadt Bonn. Bundesweit hat Achat 35 Häuser in seiner Regie. Das historische Gebäude am Markt blickt auf eine 400-jährige Geschichte als Hotel zurück. Bereits 1620 wurde es urkundlich als Haus „Im Stern“ erwähnt. „Wir freuen uns sehr, dass Achat Hotels nun auch den Weg nach Bonn gefunden hat“, sagte Bongard, dessen Urgroßvater das Hotel mitten in der Bonner Innenstadt 1902 erworben hatte. „Er war der Held unserer Familie“, sagte Bongard mit einem Schmunzeln. „Nicht nur, weil er das Hotel gekauft, sondern auch, weil er zwölf Kinder gezeugt hat.“

„Ein Hotel mit solcher Geschichte und jahrhundertealter Tradition zu übernehmen, erfüllt uns mit Stolz und Freude“, sagte von Bodman. Sein Unternehmen werde der Verantwortung gerecht werden und das „neue“ Sternhotel jetzt mit dem Zusatz Achat in eine gute Zukunft führen, versprach er.

Zur Seite stehen ihm dabei die bisherigen Mitarbeiter des Hotels, die Achat allesamt übernommen hat, sowie Carsten Ragnit, der als Regionaldirektor von Achat neben anderen Hotels vorerst nun auch das Bonner Haus führen wird. Eine Ausstellung zur Geschichte und mit Originalzeugnissen aus den letzten 400 Jahren ist derzeit auf den Hotelfluren zu sehen. Achat wird das Hotel weiterhin als Hotel-Garni mit einem eigenen Frühstücksrestaurant betreiben. „Die zentrale Lage des Hauses werden wir zukünftig noch stärker in den Fokus rücken und mit Blick auf unsere starke Marktposition auch neue Zielgruppen ansprechen“, so von Bodmann.

Das Sternhotel, das über 65 Zimmer und 15 Suiten, einen Innenhof sowie einen Tagungsraum verfügt und mit einer neuen Rezeption aufwartet, kann ab sofort wieder gebucht werden.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Der General-Anzeiger arbeitet dazu mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Wie die repräsentativen Umfragen funktionieren und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Bis zu 40?000 Fahrzeuge passieren täglich
„Bitte lesen Sie das“
Alles über Durchsagen in Bad Godesberg„Bitte lesen Sie das“
Zum Thema
Aus dem Ressort