Unfall auf der Godesberger Allee SWB-Busfahrer fährt mit 1,8 Promille in Bonn gegen Baum

Bonn · Bei einer Überfahrt zum Betriebshof Friesdorf ist ein Busfahrer letzte Woche von der Godesberger Allee abgekommen und hat einen Baum umgefahren. Ein Alkoholtest ergab 1,8 Promille. Die Polizei ermittelt.

 Die Polizei ermittelt wegen Trunkenheit am Steuer gegen einen Busfahrer der Bonner Stadtwerke.

Die Polizei ermittelt wegen Trunkenheit am Steuer gegen einen Busfahrer der Bonner Stadtwerke.

Foto: dpa/Carsten Rehder

Bereits am Mittwoch vergangener Woche ist ein offenbar alkoholisierter Busfahrer der Bonner Stadtwerke auf der Godesberger Allee von der Fahrbahn abgekommen. Er fuhr am Abend gegen 20.50 Uhr mit dem Bus einen Baum um. Der Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt, das Fahrzeug beschädigt. Die Polizei bestätigte den Unfall an diesem Freitag auf Nachfrage. Eine eigene Meldung hatte die Behörde nicht veröffentlicht.

Wie Polizeisprecher Simon Rott sagte, war der Busfahrer unterwegs zum Betriebshof Friesdorf, wo die Busse über Nacht stehen. Fahrgäste habe er bei dieser Übergangsfahrt nicht transportiert. Auch sei er nach Wissen der Polizei vor dem Unfall nicht nach regulärem Fahrplan unterwegs gewesen. Ein erster Alkoholtest vor Ort habe ergeben, dass der Fahrer 1,8 Promille Alkohol im Blut gehabt haben könnte. Daraufhin hätten die Beamten, so Rott, eine Blutprobe genommen, deren Ergebnis noch nicht vorliege. Gegen den Mann laufe nun ein Ermittlungsverfahren.

Stadtwerke-Sprecherin Silke Elbern äußerte sich zu dem Vorfall wie folgt: „Alkoholmissbrauch wird bei uns nicht toleriert. Der Fahrer wird keine Fahrgäste mehr befördern. Weiter möchten wir uns zu dem Fall aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht äußern.“

Tausche Auto gegen Freiheit
Ehepaar aus Meckenheim steigt um Tausche Auto gegen Freiheit