Gefährliche Fasern SWB entfernten Asbest an Bonner U-Bahnhaltestellen

Bonn · Die Stadtwerke Bonn haben asbesthaltige Rauchschutzwände von den Decken in fast allen unterirdischen Haltestellen entfernt – ohne die Öffentlichkeit zu informieren. Ein Insider behauptet, auch hinter den bunten Wandverkleidungen stecke Asbest.

 Auch die Haltestelle Universität/Markt war vom Schadstoffproblem betroffen.

Auch die Haltestelle Universität/Markt war vom Schadstoffproblem betroffen.

Foto: Benjamin Westhoff

Die Stadtwerke Bonn (SWB) hatten ein massives Asbest-Problem an ihren U-Bahnhaltestellen, von dem die Öffentlichkeit bisher nichts wusste. Nach einem Bürgerhinweis fragte der GA beim kommunalen Konzern nach. Dieser bestätigt ein über mehrere Jahre laufendes Sanierungsprogramm in allen unterirdischen Haltestellen bis auf die Heussallee, das inzwischen abgeschlossen sei. Allerdings soll sich angeblich hinter den bekannten farbigen Wandverkleidungen noch immer asbesthaltiges Material (siehe „Die gefährliche Faser“) befinden. Die Stadtwerke bezweifeln das.