1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Bonn-Tannenbusch: Schuss bei Polizeieinsatz - Mann mit Machete gemeldet

Passanten melden Mann mit Machete : Polizei gibt Warnschuss bei Einsatz in Tannenbusch ab

Passanten meldeten am Dienstagabend einen Mann, der mit sich in Bonn-Tannenbusch mit einer Machete verschiedenen Personen näherte. Die Polizei rückte aus und gab bei dem Einsatz auch einen Warnschuss ab.

Bei einem Einsatz in Bonn-Tannenbusch hat die Polizei am Dienstagabend einen Warnschuss abgegeben. Nach Angaben der Polizei gingen gegen 20.45 Uhr mehrere Anrufe bei der Leitstelle ein. Die Anrufer meldeten einen Mann, der sich mit einer Machete in der Hand mehreren Personen bedrohlich näherte.

Als die Einsatzkräfte im Bereich des Tannenbusch Centers eintrafen, soll der Mann aggressiv reagiert haben. Mehrere Videoaufnahmen, die unserer Redaktion vorliegen, zeugen von dem Polizeieinsatz am Dienstagabend in Tannenbusch.

Das Videomaterial zeigt einen Mann, der von mehreren Einsatzkräften umringt ist. Es gibt eine verbale Auseinandersetzung zwischen dem Mann und den Polizisten. Der Aufforderung, sich auf den Boden zu legen, kommt der Mann nicht nach. „Der Verdächtige reagierte aggressiv“, teilt die Polizei mit. Die Beamten setzten Pfefferspray ein. Der Verdächtige reagierte weiterhin nicht auf die Polizei. Diese gab schließlich einen Warnschuss ab. Anschließend konnten die Beamten den 27-Jährigen überwältigen und fixieren. Dabei leistete er nach Angabe der Polizei erheblichen Widerstand und verletzte durch Tritte und Schläge einen Polizisten.

Bei der Überprüfung des 27-Jährigen ergaben sich Anhaltspunkte für eine mögliche psychische Beeinträchtigung. Er wurde schließlich in eine Klinik eingeliefert. Die von den Zeugen beobachtete Machete wurde bislang nicht aufgefunden.

Die Polizei bittet Personen, die von dem Beschuldigten vor dem Zugriff der Einsatzkräfte möglicherweise attackiert oder bedroht wurden, sich unter der Rufnummer 0228 150 mit der Kriminalpolizei in Verbindung zu setzen.