1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Bonn-Tannenbusch: Schwer verletzte 23-Jährige in Wohnung aufgefunden

Verdächtiger festgenommen : Schwer verletzte 23-Jährige in Tannenbusch aufgefunden

In einer Wohnung in Bonn-Tannenbusch ist am Montagabend eine 23-Jährige mit schweren Kopfverletzungen aufgefunden worden. Die Polizei hat einen 44-Jährigen festgenommen.

Eine 23-jährige Frau wurde am Montagabend schwer verletzt in einer Wohnung in Tannenbusch gefunden. Das berichtet die Polizei in einer Pressemitteilung.

Demnach solle zunächst ein Notruf bei der Feuerwehr eingegangen sein. Die Rettungskräfte fanden gegen 22.15 Uhr die 23-Jährige in der Wohnung bewusstlos vor. Sie wies laut Polizei massive Kopfverletzungen auf. Ein Krankenwagen brachte die Frau in ein Krankenhaus. Dort wird sie derzeit intensivmedizinisch betreut.

Als dringend tatverdächtig gilt ein 44-jähriger Mann, der der Frau die Verletzungen zugefügt haben soll. In welchem Verhältnis der Mann zu der Frau steht, blieb zunächst unklar. Er habe sich ebenfalls in der Wohnung aufgehalten und den Notruf abgesetzt, so die Polizei. Die Beamten nahmen den Verdächtigen fest und brachten ihn ins Polizeipräsidium.

Aufgrund der Gesamtumstände hat die Mordkommission unter Leitung von Kriminalhauptkommissar Andreas Schülke in enger Abstimmung mit Staatsanwalt Sebastian Weikinger die Ermittlungen zu dem Fall übernommen.

Am Mittwoch erließ ein Richter Haftbefehl gegen den 44-Jährigen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung. Er sitzt mittlerweile in einer Justizvollzugsanstalt.