Mainacht Hier kann man in Bonn und der Region Maibäume kaufen

Bonn · In der Nacht auf den 1. Mai ist es wieder so weit: In Bonn und der Region werden Maibäume aufgestellt. Dem Brauch nach sind in diesem Jahr, einem Schaltjahr, die Frauen an der Reihe, ihren Partnern einen Baum zu stellen. Wir geben einen Überblick, wo es die frischen Birken zu kaufen gibt.

Jeden Mai schmücken zahlreiche Maibäume die Häuser der Region.

Jeden Mai schmücken zahlreiche Maibäume die Häuser der Region.

Foto: Juliane Hornstein

Wer der uralten Tradition folgen und die (oder den) Liebste(n) mit einem Maibaum überraschen will, sollte dem Rat der Unteren Naturschutzbehörde der Stadt Bonn folgen und den Baum an den offiziellen Verkaufsstellen kaufen. Wer die Birke illegal in Wäldern, im Park oder an der Allee fällt, dem droht ein Bußgeld. An manchen Verkaufsstellen darf man die Birke aber auch ganz legal selbst schlagen. In Bonn, Bornheim, Sankt Augustin, Siegburg, Alfter, Swisttal, Eitorf und Lohmar gibt es in diesem Jahr die folgenden Verkaufsstellen:

Maibäume in Bonn

In Bonn-Villich verkauft Maibaum KölnBonn am 30. April von 8 bis 21 Uhr direkt an der B56 Maibäume. An der Verkaufsstelle an der St. Augustiner Straße auf Höhe der Ausfahrt Bonn-Villich stehen auch rote Maiherzen und buntes Krepppapier zum Kauf.

Unter dem Dorint-Bonn am Rheinufer und neben dem Rathaus in Beuel verkauft Kaminholz Siebengebirge Maibäume direkt vom Lkw. Die Bäume müssen telefonisch unter 0152- 28 68 71 83 vorbestellt und zur vereinbarten Zeit abgeholt werden. Die Verkaufsstelle am Rheinufer bietet Abholtermine um 17, 19 und 21 Uhr an, in Beuel können die Bäume um 16, 18 oder 20 Uhr abgeholt werden. Die sechs bis sieben Meter hohen Bäume kosten 45 Euro und können auf die gewünschte Länge gekürzt werden. Außerdem können Kunden zwischen vier „Maibaum-Varianten“ wählen: Vom einfachen Baum bis zum fertig geschmückten Maibaum inklusive Maiherz und Aufstellung gibt es vier Varianten, in denen die Bäume geliefert werden.

Auch Maibaum-Express verkauft Bäume in Bonn und der Umgebung. Am Standort in Bonn-Geislar gibt es am 29. und 30. April von 10 bis 20 Uhr Maibäume zu kaufen - diese müssen jedoch vorher reserviert werden. Beim Obi in Bad Godesberg können die Bäume am 29. April zwischen 10 und 20 Uhr und am 30. April zwischen 10 und 23 Uhr ohne vorherige Reservierung abgeholt werden.

Maibäume in Alfter

Auch die Forstbetriebsgemeinschaft Alfter bietet Maibäume aus dem Vorgebirge an. Je nach Größe werden die Bäume ab 15 Euro pro Baum abgegeben. Der Verkauf findet am 30. April zwischen 10 und 16 Uhr am Ende der Straße „Lohheckenweg“ auf dem Parkplatz Lohhecke statt.

Die GartenBaumschule Fuhs bietet zwei Varianten an: Neben dem klassischen geschlagenen Baum werden als nachhaltige Variante auch Maibäume im Topf verkauft. Im Topf werden derzeit Bäume mit einer Größe von zwei bis 2,50 Metern für 29,95 Euro verkauft, ab dem 22. April wird auch eine kleinere Version für 15 bis 22 Euro angeboten. Die geschlagenen Bäume werden am 30. April verkauft. Der Meter kostet fünf Euro. Ab dem 19. April können die Bäume an der Kasse bezahlt und reserviert werden. Die Abholung erfolgt ebenfalls am 30. April. Maibänder, Herzen und Kabelbinder werden ebenfalls angeboten.

Maibäume in Sankt Augustin

Auch in Sankt Augustin werden frisch geschlagene Maibäume verkauft. Der Baumdienst Jonas Schmidt bieten an der Geislarer Straße in Sankt Augustin-Meindorf bis zu acht Meter hohe Birken an. Preislich liegen die Bäume, je nach Höhe, zwischen 22 und 42 Euro. Befestigungsgurte und Kreppband werden ebenfalls angeboten. Verkauft wird am 29. und 30. April jeweils von 11 bis 18 Uhr. Außerdem besteht die Möglichkeit, einen Baum kostenpflichtig vorzubestellen. Vor Ort ist nur Barzahlung möglich.

Maibäume in Lohmar

Der Forstbetrieb Clever in der Südstraße 54 verkauft ebenfalls Maibäume. Vier Meter kosten 27 Euro, sieben Meter gibt es für 42 Euro. Eine Abholung ist am 30. April von 15 bis 19 Uhr möglich. Alternativ kann man sich die Bäume am 30. April in einem Umkreis von 15 Kilometern kostenfrei liefern lassen. Für jeden weiteren Kilometer fällt ein Euro an. Geliefert wird zwischen 13 und 21 Uhr. Herzen gibt es auch hier zum Verkauf. Als Alternative zum klassischen Maiherz werden geschnitzte und mit einer Gravur versehenen Holzherzen angeboten. Je nach Größe und Variante liegt der Preis zwischen 20 und 65 Euro.

Der Naturstein & Weihnachtsbaumhandel Schmitz verkauft in diesem Jahr unter anderem auch Maibäume. Die Bäume sind alle aus eigenem Anbau aus Lohmar Breidt. Sie sind alle frisch geschlagen und ohne den Einsatz von Pestiziden oder Herbiziden angebaut. Die verschiedenen Stände haben von Freitag bis Dienstag jeweils bis 18 Uhr geöffnet. In Lohmar Breidt (Im alten Breidt 25, 53797 Lohmar) kann man sich die Bäume sogar selber schlagen. Weitere Verkaufsstellen findet man in Rösrath an der Sülztalstraße 135, in Lohmar Heide an der Franzhäuschenstraße 67 und auf dem Parkplatz der Metro in Sankt Augustin (Einsteinstraße 28). Ein Maibaum kostet dort acht Euro pro Meter.

Maibäume in Bad Honnef, Unkel und Linz

Nach einem dreijährigen „Testlauf“ im Freundes- und Bekanntenkreis ist das Maibaumtaxi Bad Honnef seit letztem Jahr über eine eigene Webseite erreichbar. Es gibt Abholstationen in Bad Honnef, Unkel und Linz. Zur Lieferung werden die Bäume in vier Varianten angeboten: von ungeschmückt für 45 Euro bis bunt dekoriert inklusive Lieferung und Aufstellung für 150 Euro (im Stadtgebiet). Neu in diesem Jahr ist Variante fünf, die neben dem fertig geschmückten und der Aufstellung an der Wunschadresse auch die Entsorgung Anfang Juli beinhaltet. Die Lieferung findet nach Absprache am 29. oder 30. April statt, die Abholstation ist nur am 30. April geöffnet.

Maibäume in Rheinbach

Wer seinen Maibaum selbst schlagen möchte, wird unter anderem im Rheinbacher Waldgebiet fündig. Private Waldbesitzer bieten dort am Montag und Dienstag, 29. und 30 April, von 16 bis 19 Uhr Bäume verschiedener Größen an. Die Preise für kleinere Bäume betragen zehn Euro, für größere 15 Euro. Die Forstbetriebsgemeinschaft Rheinbacher Höhen weist darauf hin, dass Werkzeuge wie Äxte oder Sägen selbst mitgebracht werden müssen. Der Weg zu den Maibaumflächen ist ab der Kreuzung Rheinbach-Kurtenberg/Vier Winden ausgeschildert.

Maibäume in Meckenheim

Auch das Gartencenter Sängerhof in Meckenheim verkauft Maibäume. Der Verkauf von Maibäumen im Topf hat am 22. April begonnen. Frisch geschlagene Maibäume werden am 29. und 30. April angeboten. Die Maibäume im Topf kosten 18 Euro, geschlagene Bäume kosten 20 Euro für dreieinhalb Meter große Bäume und 30 Euro für fünf Meter große Bäume. Dazu gibt es Zubehör im Angebot wie Maiherzen, die selbst beschriftet werden können, oder wasserfestes Kreppband.

Ergänzungen der GA-Leser:

  • Maibaum-Verkäufer Moritz von Weitershausen: Adresse: PoppelsdorferAllee/ Ecke Baumschulallee, Verkaufszeiten: 11 bis 19 Uhr, Preis: ab 25 Euro, Kontakt: Reservierungen an maibaumverkauf@web.de
  • Verkaufsatelier für Maibaum-Herzen: Adresse: Bachstraße 23, 53115 Bonn, Verkaufszeiten: Samstag, 27. April, von 19 bis 21 Uhr und Sonntag, 28. April, von 16 bis 18 Uhr (weitere Zeiten nach Absprache), Kontakt: 0228/32979323 oder maibaumaktion@t-online.de
  • Forstrevier Buschhoven (Röttgen): Adresse: Submissionsplatz Röttgen, 53125 Bonn-Röttgen, Waldeinfahrt am Parkplatz Rulandsweg, von dort der Beschilderung in den Wald folgen, Verkaufszeiten: Montag, 29.04., von 14 Uhr bis 18 Uhr, Preis: 15 Euro pro Baum
  • Forstrevier Buschhoven (Swisttal): Adresse: Forsthaus Buschhoven, Bundesstraße 50, 53913 Swisttal, Verkaufszeiten: Dienstag 30.04., von 14 bis 18 Uhr, Preis: 15,- € pro Baum

Fehlt noch eine offizielle Verkaufsstelle in der Auflistung? Schicken Sie uns eine E-Mail an online@ga.de.

(ga)