Verkehr beeinträchtigt Unfall auf der Nordbrücke sorgt für langen Stau

Bonn · Am Dienstagvormittag hat ein Autofahrer auf der Bonner Nordbrücke in Richtung Beuel einen Lkw touchiert und ist in der Leitplanke gelandet. Dies sorgte für einen langen Stau.

 Ein grauer Mercedes stieß am Dienstag mit einer Leitplanke zusammen.

Ein grauer Mercedes stieß am Dienstag mit einer Leitplanke zusammen.

Foto: Petra Reuter

Auf der Friedrich-Ebert-Brücke, auch bekannt als Nordbrücke, ist am Dienstagvormittag gegen elf Uhr ein Autofahrer mit einem Lkw kollidiert. Der Vorfall passierte auf der A565 in Richtung Beuel.

Nach ersten Informationen des GA touchierten ein 74-jähriger Autofahrer und seine 71-jährige Beifahrerin den Lkw beim Einscheren nach einem Fahrspurwechsel. Durch den Aufprall habe sich der graue Mercedes mehrfach um die eigene Achse gedreht und sei anschließend in der Mittelleitplanke eingeschlagen.

Beide Insassen des Autos mussten schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Fahrer des Lkw blieb unverletzt.

Bei dem Unfall sind Betriebsstoffe aus dem Auto ausgelaufen. Daher ist die Feuerwehr im Einsatz, um die Straße zu reinigen. Zwei der drei Fahrspuren mussten für die Dauer des Einsatzes gesperrt werden. Der Verkehr wird an der Unfallstelle auf einer Spur vorbeigeleitet.

Es entstand ein langer Stau. Der Verkehr war bis zur Abfahrt Poppelsdorf beeinträchtigt. Polizei und Rettungskräfte waren vor Ort. Am frühen Nachmittag war die Brücke wieder frei.

(ga)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort