Zu zweit gefahren 14-jährige E-Roller-Fahrerin nach Unfall im Krankenhaus

Bonn/Vilich-Müldorf · Am Sonntagabend musste ein 14-jähriges Mädchen in Vilich-Müldorf nach einem Unfall ins Krankenhaus eingeliefert werden. Sie war gemeinsam mit einem anderen Mädchen zu zweit auf einem E-Roller gefahren.

In Bonn wurde am Sonntagabend ein 14-jähriges Mädchen bei der Fahrt zu zweit auf einem E-Roller verletzt.

In Bonn wurde am Sonntagabend ein 14-jähriges Mädchen bei der Fahrt zu zweit auf einem E-Roller verletzt.

Foto: dpa/Friso Gentsch

In Vilich-Müldorf ist es am Sonntagabend gegen 18:20 Uhr zu einem Unfall gekommen, bei dem zwei 14-jährige Mädchen zu zweit mit einem E-Scooter unterwegs waren. Wie die Bonner Polizei mitteilte, sind die beiden 14-Jährigen auf der Bundesgrenzschutzstraße in Fahrtrichtung B56 unterwegs gewesen.

Eine Bodenwelle sorgte nach Polizeiangaben dafür, dass die Fahrerin das Gleichgewicht verlor. Beide Mädchen stürzten zu Boden. Die Fahrerin des E-Rollers blieb unverletzt. Das andere Mädchen verletzte sich nach Polizeiangaben schwer und musste zur stationären Behandlung ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Die Polizei Bonn weist eindringlich auf das Verbot hin, E-Roller zu zweit zu benutzen.

(ga)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort