Wegfallende Parkplätze, optimierte Ampeln Wie die Buslinien in Bonn beschleunigt werden

Bonn · Um Buslinien zu beschleunigen, hat die Stadt Bonn in der Adolfstraße Schrägparkplätze in Längsparkplätze verwandelt, um so Straßenbreite für den Nahverkehr zu gewinnen. Doch es sind noch längst nicht alle Beschleunigung-Beschlüsse umgesetzt, die die Ratsfraktion einst fasste.

 Vor dem Frankenbad hat die Stadt in der Adolfstraße Längsparkplätze eingerichtet, um mehr Straßenbreite zu gewinnen. Davon soll vor allem der Busverkehr profitieren.

Vor dem Frankenbad hat die Stadt in der Adolfstraße Längsparkplätze eingerichtet, um mehr Straßenbreite zu gewinnen. Davon soll vor allem der Busverkehr profitieren.

Foto: Meike Böschemeyer

In diesen Tagen hat das Bonner Tiefbauamt die Fahrbahn in der Adolfstraße (Innere Nordstadt genannt Altstadt) erneuert. Zudem setzt die Stadt einige Maßnahmen um, mit denen der öffentliche Nahverkehr beschleunigt werden soll. In diesem Fall die regulären Buslinien 604 und 605 sowie die Nachtbuslinie N1. Die Stadt kommt damit einem bereits vor drei Jahren gefassten Ratsbeschluss nach. Durch die Umwandlung von schrägen Parktaschen in Längsparktaschen fallen von ehedem 30 etwa die Hälfte der öffentlichen Parkplätze weg. Damit hat man auf der Fahrbahn selbst mehr Platz für durchfahrende Busse und zugleich Autos geschaffen.