1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Bonn: Zusätzliche Bewohnerparkplätze am Rhein

Parken in Bonn : Stadt weist zusätzliche Anwohnerparkplätze am Rhein aus

Durch Veränderungen der Verkehrs- und Parksituation am Rhein sind auch einige Parkplätze weggefallen. Nun weist die Stadt Bonn an mehreren Straßen 50 zusätzliche Anwohnerparkplätze aus.

Die Stadt Bonn wird in dieser Woche im Wohnquartier zwischen Kennedybrücke und Beethovenhalle zusätzliche Kfz-Parkplätze für Anwohner ausweisen. Dafür werden vorhandene Parkplätze, die bislang noch nicht dauerhaft für Anwohner vorgehalten wurden, als Bewohnerparkplätze ausgewiesen, wie die Verwaltung mitteilt.

Im Zuge der Verkehrsberuhigung und schrittweisen Aufwertung sind auf dem nördlichen Rheinufer auch Parkplätze weggefallen, die häufig von Anwohnern genutzt wurden. „Um die Parksituation für Menschen, die im direkten Umfeld wohnen, zu berücksichtigen, werden nun Kompensationsmöglichkeiten geschaffen“, heißt es. Insgesamt werden in der Josefstraße, Heisterbacherhofstraße, An der Windmühle, Theaterstraße und Windmühlenstraße 50 zusätzliche Anwohnerparkplätze ausgewiesen.

Über ein Informationsschreiben hat die Stadtverwaltung nach eigenen Angaben die Bewohner des Viertels bereits über die Änderungen unterrichtet. Der Antrag für einen Bewohnerparkausweis kann online über das Serviceportal eingereicht werden. Für Besucher des Rheinufers stehen Parkgaragen (wie die Beethovengarage und die Operngarage) in unmittelbarer Nähe weiterhin zur Verfügung.