Quartier „Bonner Flagge“ Grünes Licht für Bauprojekt auf Gelände der Fahnenfabrik

Bonn · Die Baufirma Cube hat die Baugenehmigung für ein Wohnquartier auf dem ehemaligen Gelände der Bonner Fahnenfabrik bekommen. Das Quartier „Bonner Flagge“ soll 2027 fertig werden. Was dort geplant ist.

Die ehemalige Fahnenfabrik.

Die ehemalige Fahnenfabrik.

Foto: Meike Böschemeyer

Die Cube Real Estate GmbH hat eigenen Angaben zufolge die Baugenehmigung für das gemischt genutzte Quartier „Bonner Flagge“ auf dem ehemaligen Gelände der Bonner Fahnenfabrik an der Römerstraße 303-305 in Bonn erhalten. Geplant sind dem Unternehmen zufolge auf dem 15.000 Quadratmeter großen Grundstück drei Wohngebäude mit insgesamt 29 Wohnungen. Außerdem werde eine Tiefgarage mit etwa 163 Stellplätzen und rund 450 Fahrradstellplätzen im Außenbereich und im Untergeschoss errichtet.

Das historische Gebäude der ehemaligen Fahnenfabrik werde zudem eine zweigeschossige neue Aufstockung für Büro- und Gewerbenutzung erhalten, teilt die Cube Real Estate GmbH mit. Ebenso vorgesehen seien ausreichend Multifunktionsflächen, die Platz für Sport- und Kulturveranstaltungen bieten sollen. Die Fertigstellung ist dem Unternehmen zufolge für das Jahr 2027 geplant.

„Mit der Bonner Flagge entwickeln wir ein zukunftsfähiges Stadtquartier, das die Vergangenheit des Industriestandortes würdigt und gleichzeitig neue Wege geht. Die Quartiere der Zukunft sind nachhaltig und stiften Stadtidentität“, so wird Tilman Gartmeier, Gründer und Vorsitzender der Geschäftsführung der Cube Real Estate GmbH, in einer aktuellen Pressemitteilung zitiert.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Kummerkasten im Quartier
Awo-Beratung in Bad Neuenahr-Ahrweiler Kummerkasten im Quartier
Aus dem Ressort