1. Bonn
  2. Stadt Bonn

37-Jähriger lebensgefährlich verletzt: Bonner Polizei intensiviert Suche nach Angreifer

37-Jähriger lebensgefährlich verletzt : Bonner Polizei intensiviert Suche nach Angreifer

Die Polizei intensiviert ihre Suche nach einem Unbekannten, der Mitte September einen 37-Jährigen in der Bonner Innenstadt lebensgefährlich verletzt haben soll. Die Staatsanwaltschaft lobt zusätzlich 2000 Euro für Hinweise aus.

Die Polizei sucht weiter nach einem unbekannten Mann. Dieser soll am 12. September einen 37-Jährigen in der Bonner Innenstadt durch einen Stich schwer verletzt haben. Wie berichtet, soll es an dem Tag gegen 6.20 Uhr vor dem Mc Donald's am Bertha-von-Suttner-Platz zu einem Streit zwischen dem 37-Jährigen und dem bislang Unbekannten gekommen sein, in dessen Verlauf der 37-Jährige lebensgefährlich verletzt wurde. Der Tatverdächtige, so Zeugenangaben, fuhr auf einem Fahrrad davon.

Wie die Bonner Polizei am Dienstag mitteilte, befindet sich der 37-Jährige auf dem Weg der Besserung. Er sei mittlerweile nicht mehr im Krankenhaus.

Bereits vor zehn Tagen veröffentlichte die Polizei auf richterlichen Beschluss ein Phantombild des Unbekannten. Da die Ermittlungen der eingerichteten Mordkommission noch nicht zur Festnahme des Mannes führten, intensiviert die Polizei nun ihre Fahndungsmaßnahmen. Wie sie am Freitagmorgen mitteilt, wird sie im Nahbereich des Tatorts zusätzliche Fahndungsplakate aufhängen. Darüber hinaus lobt die Staatsanwaltschaft Bonn 2000 Euro für Hinweise aus, die zur Ergreifung des Täters führen.

Der Täter wird wie folgend beschrieben werden: Er soll etwa 45 bis 60 Jahre alt sein und eine stämmige Statur haben. Seine grauen Haare trägt er zu einem Zopf zusammengebunden, zur Tatzeit trug er eine schwarze Kappe mit rotem Aufdruck. Er fuhr auf einem Herrenrad, an dem sich mehrere blaue Plastiktüten befanden, davon.

Hinweise zu dem Tatverdächtigen nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0228/150 entgegen. Hinweise zu seinem Aufenthaltsort nimmt die Polizei auch unter der Notrufnummer 110 entgegen.