1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Aktionswoche "Einbruchschutz": Bonner Polizei kontrollierte 180 Personen

Aktionswoche "Einbruchschutz" : Bonner Polizei kontrollierte 180 Personen

Mit ihrem Präventionsangebot "Einbruchschutz" hat die Bonner Polizei nach eigenen Angaben mehr als tausend Menschen erreicht. Während der Aktionswoche setzte die Polizei zudem ihre gezielten Kontrollen zur Bekämpfung der Einbruchskriminalität fort.

Von Montag bis Donnerstag waren Polizisten mit Schwerpunkt im linksrheinischen Rhein-Sieg-Kreis unterwegs und überprüften dabei mehr als 70 Fahrzeuge und rund 180 Personen. Bei ihren Kontrollen nahmen sie einen 50-jährigen Mann fest, gegen den ein Haftbefehl wegen eines Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz vorlag.

Die Polizei wird diese Kontrollen fortsetzen. Bei den Informationen erreichten die Beamten während der Aktionswoche mehr als 300 Haus- und Wohnungsinhaber. 240 von ihnen ließen sich anhand von Ausstellungsstücken den optimalen Einbruchschutz für ihre Fenster und Türen zeigen.

Beim zentralen Präventionstag am Mittwoch im Polizeipräsidium informierten sich zudem rund 60 Besucher. Darüber hinaus erreichten Fußstreifen in den Wohngebieten, die in den vergangenen Monaten durch Einbrüche besonders belastet waren, rund 700 Anwohner.

Beratung zum Einbruchschutz unter der Rufnummer 0228/157676.