1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Bonner Tage der Demokratie: Das ist das Programm

Bonner Tage der Demokratie : Die Arena-Diskussion über digitale Demokratie im Livestream

Die dritten Bonner Tage der Demokratie warten mit fünf virtuellen Veranstaltungen auf. Es geht um die Demokratie in digitalen Zeiten. Sehen Sie hier die Arena-Diskussion zum Thema digitale Demokratie.

Die Bonner Tage der Demokratie werden am heutigen Montag mit einer Arena-Diskussion fortgeführt. Das Thema lautet: „Wie fit sind wir für die digitale Demokratie?“. An der Runde nehmen neben Stefan Marschall auch die Parteienforscherin Isabelle Borucki, Jutta Croll von der Stiftung Digitale Chancen und der Wirtschaftswissenschaftler Hans Gersbach teil.

Wer bei der Veranstaltung aktiv dabei sein, mitdiskutieren und Fragen stellen will, kann sich im Vorfeld anmelden unter www.demokratie-bonn.de. Die Teilnahme ist kostenlos. Verfolgen Sie die Diskussion ab 19 Uhr hier im Livestream.

<aside class="park-embed-html"> <iframe width="640" height="360" src="https://www.youtube.com/embed/NjMB7kUa2sw?feature=oembed" frameborder="0" allow="accelerometer; autoplay; clipboard-write; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture" allowfullscreen></iframe> </aside>
Dieses Element enthält Daten von YouTube. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

Mit einer Diskussion zum Datenschutz in digitalen Zeiten wurde am Dienstag, 4. Mai, um 19 Uhr die dritten Bonner Tage der Demokratie eröffnet. Hauptredner war der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber. Hier können Sie die Veranstaltung im Nachgang sehen:

<aside class="park-embed-html"> <iframe width="640" height="360" src="https://www.youtube.com/embed/o3upzYfwDCo?feature=oembed" frameborder="0" allow="accelerometer; autoplay; clipboard-write; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture" allowfullscreen></iframe> </aside>
Dieses Element enthält Daten von YouTube. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

Weitere kommende Veranstaltungen

Abgeschlossen werden die Bonner Tage der Demokratie am Dienstag, 11. Mai, um 18 Uhr mit der Bonner Rede zur Demokratie der Konrad-Adenauer-Stiftung. Zu verfolgen ist die Diskussion auf www.kas.de. Das Thema: Die Abwägung zwischen Grundrechten, insbesondere zwischen Art. 2 und Art. 5 des Grundgesetzes. Konkret beschäftigt sich der ehemalige Bundesinnenminister Thomas de Maizière als Hauptredner mit der in diesen Pandemie-Zeiten hochaktuellen Frage „Was passiert, wenn die freie Entfaltung der Persönlichkeit und das Recht auf Meinungsfreiheit miteinander kollidieren?“. Es schließt sich eine Diskussion an, in der auch Telekom-Vorstandschef Tim Höttges zu Wort kommen wird. Die Teilnahme auch an dieser Veranstaltung ist kostenlos.