1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Bonnern droht in Malaysia die Todesstrafe

Bonnern droht in Malaysia die Todesstrafe

Drei junge Bonner sind in Malaysia wegen des Verdachts des Drogenhandels festgenommen und in Untersuchungshaft gesteckt worden. Den Männern im Alter von 23, 24 und 25 Jahren droht die Todesstrafe.

Nach Informationen des General-Anzeigers handelt es sich um zwei deutsche Staatsbürger aus Einwandererfamilien und einen in der Bundesstadt lebenden Marokkaner. Um die beiden Deutschen kümmert sich die Bundesregierung. Die Fälle seien dem Auswärtigen Amt bekannt, sagte eine Sprecherin auf GA-Anfrage.

Die deutsche Botschaft in Kuala Lumpur sei damit befasst, stehe mit den Betroffenen und auch deren Angehörigen in Deutschland in Kontakt und betreue sie. "Die Betroffenen werden anwaltlich vertreten", so die Sprecherin. Der genaue Hergang ist zurzeit noch völlig unklar. In Tannenbusch allerdings, wo alle drei verwurzelt und gut bekannt sind, kursieren mehrere Varianten: Während die einen zu wissen glauben, dass die drei den Drogenschmuggel geplant hätten, lautet eine andere Geschichte: Das Trio soll von der Türkei nach Malaysia geflogen sein, um Pässe zu schmuggeln.

Doch dann sei ihnen von einem Fremden ein Koffer untergeschoben worden, in dem sich vier Kilogramm der Designerdroge Crystal befunden haben sollen. Sollte die Justiz in Malaysia ihre Vorwürfe aufrechterhalten und es zum Schuldspruch kommen, wird es für die drei jungen Männer lebensgefährlich: In Malaysia gibt es immer noch die Todesstrafe, und eines der Verbrechen, für das sie verhängt wird, ist der Handel mit Drogen ab einer bestimmten Menge, die mit vier Kilo erreicht ist.

Amnesty International zufolge werden die meisten Todesstrafenin Malaysia wegen Drogenhandels ausgesprochen. Insgesamt, so Amnesty, wurde 2010 in dem Land 114 Mal die Todesstrafe verhängt. Dabei handelt es sich der Organisation zufolge nur um die Fälle, die als gesichert gelten. Allerdings ist die Vollstreckung in den vergangenen Jahren laut Amnesty zurückgegangen: 2010 sei ein Mensch hingerichtet worden.