1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Bornheimer Straße/Lievelingsweg in Bonn wieder frei befahrbar

Baustelle in Bonn : Die Bornheimer Straße ist wieder frei befahrbar

Die Arbeiten an der Ecke Bornheimer Straße/Lievelingsweg in Bonn sind beendet. Mittlerweile sind wieder alle Fahrbahnen frei. Doch bald beginnen die nächsten Bauarbeiten in der Bornheimer Straße.

Sie gehörte zu den nervigsten Baustellen in Bonn. Wegen der Sanierung einer Fernwärmeleitung staute sich wochenlang der Verkehr an der Bornheimer Straße und auf dem Lievelingsweg. Vor allem wegen der direkten Nähe zum Verteilerkreis und der Auffahrt auf die A565 staute sich dort während der Baustellenarbeiten der Verkehr.

„Das Arbeiten an so einer sehr stark befahrenen Straße ist eine Herausforderung“, sagte Veronika John, Sprecherin der Stadtwerke, Anfang August dem GA. Die Arbeiten waren zudem auch deshalb schwierig, da sie räumlich eng gehalten war und zudem „besondere Rücksicht auf die Interessen der anliegenden Autohäuser genommen“ werden müsse, wie John mitteilte. Aus diesem Grund war die Baustelle in mehrere Abschnitte aufgeteilt worden, und die Bauarbeiten zogen sich über mehrere Monate hin.

„Eine Fernwärmeleitungssanierung im laufenden Betrieb ist technisch und logistisch sehr aufwendig“, sagte John damals dem GA. Denn die Wärmeversorgung müsse auch während der Bauzeit gewährleistet werden. Dafür musste etwa zuerst ein Provisorium errichtet werden. Der Grund: Mehrere Tausend Wohnungen und gewerbliche Objekte im Bonner Norden werden rund um die Uhr über die Leitung an der Bornheimer Straße mit Warmwasser und Raumheizung versorgt.

Zuerst war die Baustelle nur bis zum 30. September verkehrsrechtlich genehmigt. Wegen Verzögerungen von Baudienstleistungen oder Materiallieferungen aufgrund der Corona-Pandemie konnten die Arbeiten allerdings nicht bis Ende September beendet werden. Seit Mitte der Woche sind die Arbeiten jetzt beendet.

Weitere Kanalbauarbeiten in der Bornheimer Straße

sollen ein Jahr dauern

Bereits am Montag, 19. Oktober, beginnen aber weitere Bauarbeiten an der Bornheimer Straße. Das Tiefbauamt der Stadt startet in der zweiten Herbstferienwoche mit einer Erneuerung des dortigen Kanals. Betroffen ist der Teil zwischen Am Probsthof und Bornheimer Straße 200.

Die Kanalsanierung solle an der Kreuzung zum Propsthof beginnen und zieht als Wanderbaustelle in Richtung Heinrich-Böll-Ring. Die Maßnahme soll bis September 2021 dauern. Das Stadt weißt in einer Pressemitteilung darauf hin, dass mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen ist. Denn der Verkehr wird während der Arbeiten nur einspurig in jede Fahrtrichtung an der Baustelle vorbei geführt.

Im Kreuzungsbereich Bornheimer Straße/ Heinrich-Böll-Ring werde zeitweise eine Ersatzsignalanlage aufgebaut. Der Rechtsabbieger aus dem Heinrich-Böll-Ring in Fahrtrichtung Feuerwache/Liebvelingsweg müsse zeitweise gesperrt werden. Während der Sperrung solle eine Umleitung eingerichtet werden, so die Stadt.