1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Brand in Altstadt in Bonn: Zigarette verursachte Brand im Weihers Eck - Prozess

51-Jähriger in Bonn vor Gericht : Zigarette soll verheerenden Brand im Weihers Eck ausgelöst haben

Ein 51-jähriger Mann aus dem Sauerland muss sich demnächst wegen fahrlässiger Brandstiftung vor Gericht verantworten. Er steht unter Verdacht, für das Feuer in der Gaststätte Weihers Eck in der Bonner Altstadt verantwortlich zu sein.

Vor zwei Jahren am 28. Juni brannte es im Gebäude der Gaststätte Weihers Eck in der Maxstraße. Nun muss sich voraussichtlich im April ein 51-jähriger Sauerländer wegen fahrlässiger Brandstiftung vor dem Bonner Amtsgericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass er das Feuer während einer Übernachtung in dem angeschlossenen Hotel verursachte, weil er eine Zigarette nicht vollständig ausgedrückt hatte.

Der Brand war gegen gegen 3.15 Uhr in der Nacht ausgebrochen. Dank der engagierten Hilfe eines unbeteiligten Nachtschwärmers konnten die ins Freie geflohenen Hotelgäste vom Dach auf das Vordach eines Nachbargebäudes gerettet werden. Der Mann hatte kurzerhand eine in der Nähe stehende Leiter an das brennende Hotel gelehnt. Nach dem Eintreffen der Feuerwehr wurden die noch verbliebenen Personen ebenfalls vom Dach gebracht und der Dachstuhl des Hotels war nach einer guten halben Stunde gelöscht. Fünf Hotelgäste und ein Feuerwehrmann wurden leicht verletzt, ein weiterer Gast schwer.

Zigarette wohl Ursache für den Brand

Als Ursache des Feuers vermuten die Ermittler eine glimmende Zigarette. Der Brandherd habe im Zimmer des angeklagten Sauerländers gelegen. Offenbar wurde eine Aluschale mit ausgedrückten Kippen im Zimmer des Mannes gefunden. Der Angeklagte hingegen gab an, überhaupt nicht geraucht zu haben. Vielmehr sei er erst durch Geräusche und Stimmen wach geworden und habe Feuer und Rauch erst im Flur bemerkt. In seinem Zimmer habe es noch nicht gebrannt.

Das Hotel mit insgesamt neun Zimmern im Dachgeschoss war bei dem Brand völlig zerstört worden. Auch die darunter liegende Gaststätte wurde stark in Mitleidenschaft gezogen. Nachbarn hatten kurz darauf eine Spendenaktion gestartet, um dem beliebten Gastwirt unter die Arme zu greifen.