1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Brassertufer in Bonn: Tatverdächtige sollen weiteren Straßenraub begangen haben

Nach Festnahme von Tatverdächtigen : Bonner Straßenräuber überfielen wohl weiteren Passanten

Nach der Festnahme zweier Straßenräuber in der Bonner Innenstadt geht die Polizei von einer weiteren Tat aus, mit der die Männer in Verbindung stehen. In der Nacht zuvor sollen sie einen 23-Jährigen attackiert haben. Es gibt zudem Hinweise auf einen weiteren Täter.

Der Überfall auf einen 19-Jährigen am Brassertufer in der Bonner Innenstadt in der Nacht auf Sonntag war offenbar nicht der einzige Straßenraub der zwei festgenommenen Tatverdächtigen: Die 31 und 44 Jahre alten Männer sollen bereits in der Nacht auf Samstag einen 23-Jährigen an der Berliner Freiheit überfallen haben.

Das Opfer der Tat war nach Angaben der Polizei gegen 4.45 Uhr in Richtung Kennedybrücke unterwegs, als drei Männer ihn ansprachen. Als er weiterging, sollen die Tatverdächtigen ihn mit Tritten zu Boden gebracht und versucht haben, in die Seitentasche der Jacke des jungen Mannes zu greifen. Dieser wehrte sich gegen den Überfall, bis die Räuber von ihm abließen und in Richtung Brassertufer davonliefen. Die Polizei fahndete im Nahbereich nach den Tätern, konnten die Verdächtigen aber nicht finden.

Im Nachgang habe die zuständige Abteilung der Polizei für Raubdelikte eine Verbindung zu dem Überfall auf den 19-Jährigen am Sonntag ermittelt. Zwei Tatverdächtige wurden nach dem Raub gestellt und festgenommen. Die beiden Männer sollen ohne festen Wohnsitz in Deutschland sein. Sie sitzen nun in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen zur Identität des dritten Mannes, der an dem Überfall auf den 23-Jährigen beteiligt war, dauern laut Polizei an.