Weniger Wohnungen durch Heizkraftwerk Bürgerbeteiligung zu Großprojekt an Dottendorfer Straße wahrscheinlich im Herbst

Bonn · Nachdem im Herbst 2020 ein Siegerentwurf gekürt wurde, war es lange still um das „urbandot“-Projekt am ehemaligen Miesen-Gelände an der Dottendorfer Straße. Was ist der aktuelle Stand?

 Wegen des benachbarten Heizkraftwerks können auf dem ehemaligen Miesen-Gelände keine Wohnungen gebaut werden.

Wegen des benachbarten Heizkraftwerks können auf dem ehemaligen Miesen-Gelände keine Wohnungen gebaut werden.

Foto: Benjamin Westhoff

„In Entwicklung“ steht zum „urbandot“-Projekt am ehemaligen Miesen-Gelände an der Dottendorfer Straße auf der Internetseite des Berliner Investors Cresco Projektentwicklungs GmbH, der eine GA-Anfrage zum Stand des Vorhabens unbeantwortet ließ. Nachdem zwei Architekturbüros aus Berlin im Herbst 2020 mit ihren Entwürfen den städtebaulichen Wettbewerb gewonnen hatten, herrschte erstmal wieder Ruhe. Im Herbst steht nun eine Bürgerbeteiligung an, wenn die Bezirksvertretung (BV) Bonn dieser in ihrer nächsten Sitzung am 16. August zustimmt.