1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Bundestagswahl 2021 in Bonn: Das sind die Direktkandidaten

Wahl am 26. September : Wofür die Direktkandidaten aus Bonn bei der Bundestagswahl stehen

Am 26. September ist Bundestagswahl. Wir stellen vor, welche Kandidaten von CDU, SPD, FDP, Grünen, Linken und der AfD in Bonn aufgestellt wurden und wofür sie als Bundestagskandidaten stehen.

Die Bundesstadt Bonn ist bei der Bundestagswahl 2021 Wahlkreis 96 von insgesamt 299 Wahlkreisen im Bundesgebiet. Wir haben die Direktkandidaten aller aktuell im Bundestag vertretenen Parteien gefragt, wofür sie bei der Bundestagswahl im September stehen.

CDU: Christoph Jansen

Alter: 37

Geburtsort: Jülich

Beruf/politische Funktion: Leiter der Kommunal-Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung, Mitglied des Bonner Stadtrats, seit 2019 Bezirksbürgermeister von Bad Godesberg, stellvertretender Kreisvorsitzender der CDU Bonn

Dafür stehe ich als Bundestagskandidat:

„Ich bin Bonner aus Leidenschaft und möchte Bonn als internationalen UN- und Nachhaltigkeitsstandort ausbauen, als attraktiven Unternehmensstandort etablieren und weiter als Beethovenstadt profilieren. Mir sind besonders die Themen Wirtschaft, wirksamer Klimaschutz, Digitalisierung und Sicherheit wichtig.“

 Christoph Jansen (CDU).
Christoph Jansen (CDU). Foto: Christoph Jansen

SPD: Jessica Rosenthal

Alter: 28

Geburtsort: Hameln

Beruf/politische Funktion: Lehrerin an einer Gesamtschule, Juso-Bundesvorsitzende

Dafür stehe ich als Bundestagskandidatin:

„Aus der Pandemie lernen heißt, jetzt mutige Politik für echte Gerechtigkeit machen – mit bezahlbaren Wohnungen, Recht auf Homeoffice, guten Löhnen und Investitionen. Als Lehrerin möchte ich die Stimme für Bildung im Bund sein und sicherstellen, dass der Bund endlich in Bildung investiert.“

 Jessica Rosenthal (SPD).
Jessica Rosenthal (SPD). Foto: Sh. Schroeder

FDP: Alexander Graf Lambsdorff

Alter: 54

Geburtsort: Köln

Beruf/ politische Funktion: Seit 2017 Mitglied des Deutschen Bundestages und stellvertretender Vorsitzender der FDP-Fraktion

Dafür stehe ich als Bundestagskandidat:

„Unser Bonn vertrete ich seit 2017 im Bundestag. Nach Corona muss die Wirtschaft anlaufen, im Kleinen wie im Großen. Unsere Kinder sollen wieder zur Schule gehen können. Fairer Ausgleich zwischen Bonn und Berlin, schnellere Digitalisierung, ein starkes Europa und Klimaschutz, der funktioniert - das sind meine Ziele.“

 Alexander Graf Lambsdorff (FDP).
Alexander Graf Lambsdorff (FDP). Foto: Simon Schmid Bonn

Die Linke: Ilja Bergen

Alter: 33

Geburtsort: Swerdlowsk (Russland)

Beruf/ politische Funktion: Seit 2018 Co-Sprecher der Linken in Bonn, seit 2020 Bezirksverordneter im BV Hardtberg

Dafür stehe ich als Bundestagskandidat:

„Ich kämpfe für eine starke Linke im Bundestag. Wir wollen Milliarden Investitionen in Wohnungsbau, Verkehr, Gesundheitswesen und Klimaschutz. Das Geld dafür ist da und es braucht die Linke, um es einzufordern. Wir wollen eine Vermögensabgabe, die ab zwei Millionen Euro greift und über 20 Jahre 310 Milliarden Euro einbringt.“

 Ilja Bergen (Die Linke).
Ilja Bergen (Die Linke). Foto: Die Linke

Die Grünen: Katrin Uhlig

Alter: 38

Geburtsort: Duisburg

Beruf/ politische Funktion: Wissenschaftliche Referentin bei einem Bundestagsabgeordneten

Dafür stehe ich als Bundestagskandidatin:

„Ich will Bonn zur internationalen Klimahauptstadt weiterentwickeln und so den Standort Bonn stärken. Von einer weltoffenen und bunten Stadt profitieren wir alle. Deshalb werde ich mich auch für bezahlbare Mieten und mehr bezahlbaren Wohnraum einsetzen.“

 Katrin Uhlig (Die Grünen).
Katrin Uhlig (Die Grünen). Foto: Die Grünen

AfD: Hans Neuhoff

Alter: 62

Geburtsort: Bonn

Beruf/ politische Funktion: Sprecher AfD-Kreisverband Bonn, Professor an einer Kunsthochschule

Dafür stehe ich als Bundestagskandidat:

„Ich kandidiere für die AfD, weil diese sich als einzige Partei dem autoritären linksgrünen Zeitgeist entgegenstellt und für konservativ-freiheitliche Werte eintritt. Klimarealismus statt Klimareligion, Aussetzung der Asylzuwanderung, eine aktivierende Familienpolitik und die Reform der EU sind meine Anliegen.“

 Hans Neuhoff (AfD).
Hans Neuhoff (AfD). Foto: Hans Neuhoff

Wir wollen wissen, was Sie denken: Der General-Anzeiger arbeitet dazu mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Wie die repräsentativen Umfragen funktionieren und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.