Bonner Polizeigewerkschaft zur Cannabis-Legalisierung „Kontrollen im Hofgarten haben sich dann erledigt“

Bonn · Der Bundesrat hat am Freitag für das Gesetz zur Legalisierung von Cannabis gestimmt, das bald in Kraft treten soll. Bonner Polizisten halten Kontrollen künftiger Schutzzonen für Schulen und Spielplätze beim Cannabis-Konsum für unmöglich. Praktische Probleme dürfte es aus ihrer Warte vor allem bei der Verkehrstüchtigkeit im Straßenverkehr geben.

 Regelmäßig rückt die Polizei für Drogenrazzien zum Hofgarten aus. Dort wird auch mit Cannabis gedealt.

Regelmäßig rückt die Polizei für Drogenrazzien zum Hofgarten aus. Dort wird auch mit Cannabis gedealt.

Foto: Nicolas Ottersbach

Aus dem Bonner Polizeipräsidium an der Königswinterer Straße ist offiziell kein Kommentar zu erhalten. Das Innenministerium wolle Anfragen zentral beantworten, heißt es lediglich. Vertreter der Bonner Polizeigewerkschaften nehmen indessen kein Blatt vor den Mund: Sollte das Gesetz zur Legalisierung von Cannabis den Bundesrat passieren und Anfang April in Kraft treten, sei – so sagen sie – eine Kontrolle des Handels und des Konsumverbots für Minderjährige für diese Droge de facto nicht mehr möglich.