1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Corona-Regeln in Bonn: Inzidenzstufe 2 ab Freitag

Strengere Corona-Regeln : Ab heute gilt in Bonn die Inzidenzstufe 2

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Bonn lag am Mittwoch am achten Tag in Folge erneut jenseits der 35. Damit gelten laut Coronaschutzverordnung des Landes ab diesem Freitag wieder strengere Regeln in der Bundesstadt.

Nachdem am Mittwoch der achte Tag gezählt wurde, an dem die Sieben-Tage-Inzidenz in Bonn über 35,1 lag, gilt ab Freitag die Inzidenzstufe 2 mit wieder schärferen Regeln gemäß der NRW-Coronaschutzverordnung. Der Krisenstab der Stadt Bonn, der am Mittwoch zusammengetreten war, hat darüber hinaus keine weiteren Einschränkungen für Bonn beschlossen, erfuhr der GA auf Nachfrage vom Presseamt.

Das bedeutet, dass – anders als noch im Frühsommer, als die Inzidenz über 35 lag – keine allgemeine Maskenpflicht in den Fußgängerzonen sowie im direkten Umfeld der Schulen gilt. Allerdings müssen ab Freitag an den Bus- und Bahnhaltestellen wieder Mund- und Nasenschutz getragen werden. 

Des Weiteren gelten strengere Kontaktbeschränkungen. So sind Kontakte im öffentlichen Raum nur noch für Personen aus bis zu drei Haushalten (zuzüglich immunisierter Personen aus weiteren Hausständen) zugelassen. Ohne Begrenzung der Haushalte dürfen noch zehn Personen (plus immunisierte Personen) zusammenkommen. Bei einem Zusammentreffen ausschließlich immunisierter Personen ist die Zahl nicht begrenzt. Der Besuch der Außengastronomie ist weiterhin ohne Test erlaubt. Für die Innengastronomie und die Nutzung vieler Freizeiteinrichtungen wie Schwimmbäder ist wieder ein 3G-Nachweis (geimpft, genesen oder getestet) notwendig. Der Betrieb von Clubs, Diskotheken sowie Bordellen ist verboten.

Im Einzelhandel ist nur noch eine Person je zehn Quadratmeter Verkaufsfläche für die ersten 800 Quadratmeter Fläche erlaubt, ab dann eine Person pro 20 Quadratmeter. Einschränkungen gibt es auch wieder im Sport und in der Kultur. Vorstellungen in Theatern, Opern und Kinos sind mit bis zu 500 Personen, negativem Test und festem Sitzplatz nach dem Schachbrettmuster möglich. Auch hier werden immunisierte Personen nicht mitgezählt.

 Die Sieben-Tages-Inzidenz in Bonn lag am Mittwoch bei 50,4 und ist damit im Vergleich zum Vortag (52,2) leicht gefallen. In den vergangenen sieben Tagen sind laut Presseamt dem Gesundheitsamt 166 Neuinfektionen gemeldet worden. 252 Personen sind aktuell infiziert, 597 Bonner befinden sich in Quarantäne.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Der General-Anzeiger arbeitet dazu mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Wie die repräsentativen Umfragen funktionieren und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.