1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Coronavirus Bonn: Neue Infektion bekannt

Coronavirus-Erkrankung an Bonn International School : Schule in Bonn geschlossen - Schüler und Lehrer unter Quarantäne

In Bonn ist am Freitagabend ein neuer Fall des Coronavirus bekannt geworden. Die Bonn International School meldete eine Infektion bei einem Schüler. Die direkten Kontaktpersonen werden jetzt unter Quarantäne gestellt.

Durch eine Pressemitteilung der Bonn International School wurde am Freitagabend eine weitere bestätigte Infektion vom Coronavirus in Bonn bekannt. Wie das Presseamt der Stadt Bonn am Samstagmorgen bekannt gegeben hat, handelt es sich um einen 13-jährigen Schüler.

Laut Schulleitung sollten alle Eltern und Mitarbeiter umgehend informiert werden. Voraussichtlich bis zum 23. März bleibt die Schule vorerst geschlossen. „Der Lehrbetrieb soll über ein Online-Lernportal fortgesetzt werden“, sagt Direktorin Patricia Baier.

Die Stadt wird formell die ungefähr 40 bis 50 Schülerinnen und Schüler beziehungsweise Lehrerinnen und Lehrer unter häusliche Quarantäne stellen, die direkten Kontakt zu dem Jungen hatten. Am Samstagvormittag hatte das Gesundheitsamt noch versucht, die bis dahin noch nicht erreichten Eltern zu informieren. Bei Kindern, die Symptome zeigen, werden Abstriche durch die Feuerwehr genommen.

Bisher hatte es nur einen Fall gegeben. Dabei handelte es sich um den 22-jährigen Studenten, der in Heinsberg Karneval gefeiert hatte.

Das Presseamt der Stadt Bonn weist daraufhin, dass die Stadt zunächst dem Landeszentrum Gesundheit Nordrhein-Westfalen positive Coronafälle melden muss, ehe sie die Information an die Öffentlichkeit weitergeben kann. Daher kann es unter Umständen zu zeitlichen Verzögerungen beim Informationsfluss kommen.